Alle Kategorien
Suche

Handtuchturban wickeln - so klappt es

Wer seine Haare nicht sofort nach dem Baden oder Duschen föhnen und frisieren möchte, kann sich einen Handtuchturban um den Kopf wickeln, damit dieser nicht auskühlt.

So gelingt der Handtuchturban.
So gelingt der Handtuchturban.

So wickeln Sie einen Handtuchturban

  1. Beugen Sie sich im ersten Schritt über Kopf nach vorne. Achten Sie darauf, dass Ihre Haare, sofern diese länger sind, nach unten über den Kopf hängen und nicht etwa im nassen Zustand an Ihrem Hals kleben bleiben.
  2. Legen Sie ein Handtuch so auf Ihren Hinterkopf, dass dieser sich in der Mitte der Längsseite des Handtuchs befindet. Das Handtuch muss so liegen, dass der Rand der einen Längsseite an Ihrem Nacken liegt und das Handtuch von hier aus über Ihren Hinterkopf fällt. Falls Sie dies nicht auf Anhieb schaffen, können Sie das Tuch noch entsprechend zurechtziehen.
  3. Fühlen Sie nun mit beiden Daumen rechts und links vom Nacken abwärts entlang des Handtuchrands und legen Sie diesen dabei eng an Ihren Kopf, sodass er Ihr Gesicht umrahmt.
  4. Treffen sich Ihre beiden Daumen in der Mitte über Ihrer Stirn, bündeln Sie mit den restlichen Fingern die Handtuchenden, sodass diese eine Art Zopf direkt über Ihrer Stirn bilden.
  5. Drehen Sie dann den Handtuchstoff direkt über Ihrer Stirn einmal ineinander, um den Handtuchzopf zu stabilisieren.
  6. Die Enden des Handtuchzopfs führen Sie stramm nach hinten über den Kopf und stecken sie an Ihrem Nacken unter dem Handtuchrand fest.
  7. Anschließend können Sie den Kopf, auf dem nun ein fertiger Handtuchturban sitzt, wieder in eine aufrechte Position bringen.

Weitere Hinweise zum Turbanwickeln

  • Meist benötigt man ein paar Übungsdurchläufe, um den Handtuchturban erst einmal überhaupt, später dann schnell hinzubekommen. Geben Sie also nicht auf. Hierfür müssen Sie sich jedoch nicht jedes Mal die Haare waschen. Ebenso können Sie mit trockenem Haar trainieren.
  • Lassen Sie den Handtuchturban nicht zu lange auf dem Kopf. Sind die zuvor nassen Haare darunter bereits ganz oder leicht getrocknet, bekommen sie einen komischen Sitz und lassen sich eher schlecht frisieren.
  • Am besten eignen sich übrigens gerade für Personen ohne Übung Handtücher mit Maßen um die 45 mal 75 Zentimeter für einen solchen Turban.
Teilen: