Alle Kategorien
Suche

Handbad machen - so wird es pflegend

Ein Handbad ist im wahrsten Sinne des Wortes Balsam für die Hände. Wenn Sie unter trockenen Händen leiden oder Sie allgemein Ihren Händen etwas Gutes tun wollen, dann stellen Sie das Bad doch im Handumdrehen selbst her.

Ein Handbad tut Ihren Händen gut.
Ein Handbad tut Ihren Händen gut.

Was Sie benötigen:

  • Handbad für trockene Hände:
  • 1/2 Liter Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • Handbad für kalte Hände:
  • 1 Liter Wasser
  • 20 g getrocknete Kamillenblüten

Handbad ist Pflege für die Hände

Ein Handbad ist ein wirkungsvolles Mittel für die Pflege der Hände. Es ist mehr als nur eine Anwendung, Sie tun damit sowohl Ihrer Haut und auch Ihren Nägeln etwas Gutes.

  • Denken Sie nur daran, wie oft am Tag Sie Ihre Hände benutzen. Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, dass die Hände alles Erledigen. Leider lässt man in der Hektik des Tages den Händen aber nur selten die Pflege zukommen, die sie auch wirklich verdienen.
  • Mit einem Handbad können Sie Ihre Hände pflegen, Trockenheit vorbeugen und sogar kalten Händen durch ein gutes Handbad schnell helfen. Sie können ein Handbad entweder in einer guten Drogerie kaufen oder ganz leicht selbst herstellen.

Rezepte, die Ihnen gut tun werden

Wenden Sie ein Handbad einmal die Woche an und Sie werden merken, wie gut es Ihren Händen tut. Bei kalten Fingern oder sehr trockenen Händen können Sie das Bad auch zweimal die Woche anwenden.

  1. Wenn Sie unter trockenen Händen leiden, dann erwärmen Sie die Milch in einem Kochtopf. Lassen Sie die Milch aber nicht kochen. Rühren Sie in die warme Milch langsam den Honig und das Öl ein. Vermischen Sie die Zutaten mit einem Schneebesen. Geben Sie das Bad in die Schüssel und baden Sie Ihre Hände so lange darin, wie Sie möchten.
  2. Leiden Sie unter kalten Händen, dann organisieren Sie sich die getrockneten Kamillenblüten in einem Reformhaus. Übergießen Sie die Kamille mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie das Handbad auf eine für Sie angenehme Temperatur abkühlen. Baden Sie Ihre Hände darin. Durch die Kamille und die Wärme werden Ihre Hände gepflegt und kalten Händen wird vorgebeugt.
  3. Cremen Sie Ihre Hände danach mit einer pflegenden Creme ein und gönnen Sie Ihren Händen noch eine kleine Pause, bevor es wieder an die Arbeit geht.
Teilen: