Alle Kategorien
Suche

Halten Eulen Winterschlaf?

Viele Tiere halten während der kalten Jahreszeit Winterschlaf, welcher von der Winterruhe zu unterscheiden ist. Andere Tiere hingegen wie die Zugvögel, denen es zu kalt ist, fliegen direkt nach Norden, um dort auch Nahrungsvorräte- und Quellen vorzufunden. Fraglich ist, wie Eulen es mit dem Winter halten und welche Strategie sie entwickelt haben, Frost und Kälte gut zu überstehen.

Eulen haben andere Überwinterungsstrategien als Winterschläfer.
Eulen haben andere Überwinterungsstrategien als Winterschläfer.

Wissenswertes über das Verhalten von Tieren im Winter 

Viele Tiere unterscheiden sich in der Aktivität und im Verhalten in der kalten Jahreszeit.

  • Einige Tierarten weisen ein anderes Verhalten im Winter auf als andere, beispielsweise ist der Begriff des Winterschlafs geläufig und bedeutet, dass Tiere wie Murmeltiere, Siebenschläfe, Igel an einem vor Frost geschützten Platz sich aufhalten. Dieses können Baumhöhlen oder auch Höhlen in Bäumen sein. Zum Winterschlaf hin fressen sich diese Tiere ein Polster an, um somit mit verringertem Stoffwechsel wenig Energie zu verschwenden und bei kalten und lang anhaltenden Frost-Temperaturen durch die Fettschicht geschützt zu sein. Sie sollten entsprechend nie Tiere im Winterschlaf stören, da ansonsten der gesamte Organismus hochgefahren wird, die Energieabgabe und Körpertemperatur sich erhöht, die Atmung sich wieder beschleunigt, also das wichtige Polster schmilzt, das die Tiere umgibt.
  • Andere Tiere wiederum halten an einer anderen Art der Überwinterung fest, dieses mit der Winterruhe. Vor allem die bekannten Wasch- und Braunbären sowie der Dachs oder das Eichhörnchen stehen stellvertretend für die Tiere, die die Winterruhe als Strategie gewählt haben. Auch diese Tiere senken die Körpertemperatur ab, allerdings nicht in dem Maße wie die Winterschläfer, auch sind die Schlafphasen kürzer, sodass das Tier aufwachen kann und etwas zu sich nehmen kann, falls es Hunger verspürt. Viele Tiere wie das Eichhörnchen kann dann von angelegten Futterdepots mit Nüssen und Eicheln zehren, um den Winter gut zu überstehen.
  • Bei der Frage, ob Eulen Winterschlaf halten, sollte vor allem auf den Sinn und Zweck des Winterschlafs eingegangen werden, denn häufig ersetzt der Körperbau und ein gut ausgebildetes Gefieder diese Überwinterungsmaßnahme.

Der Winterschlaf ist bei Eulen nicht erforderlich

Eulen brauchen keinen Winterschlaf zu halten, wenn dieses nicht erforderlich ist.

  • Der natürliche und biologische Sinn und Zweck des Winterschlafs und der Winterruhe besteht darin, dass Tiere, die in der kalten Jahreszeit über keine oder nur wenige Nahrungsvorräte verfügen, mit dem Ruhen das Polster und den Körper zu schützen.
  • Eulen hingegen rotten sich oft zusammen an sog. Sammelplätzen und wärmen sich am Tage mit sehr dickem Federkleid gegenseitig. Diese schlafen dann allerdings nicht, sondern sie verbringen die Zeit gemeinsam mit wenig Bewegung, sodass das gegenseitige Wärmen den Winterschlaf in Verbindung mit dem dicken Gefieder nicht erforderlich macht.
  • In den Abendstunden gehen die Eulen dann auf die Jagd nach Mäusen und anderen Vögeln sowie Insekten, sodass die Tiere im Winter eine andere Strategie entwickelt haben, um auch in der kalten Jahreszeit nicht mit dem Ruhen oder Schlafen zu verbringen. Allerdings ist die Aktivität der Tiere natürlich im Winter leicht eingeschränkt, da das Angebot an Beutetieren, die ebenfalls auf ihre Art und Weise überwintern, geringer ist.

Damit halten die Eulen somit keinen Winterschlaf, sodass Sie im Park beispielsweise auch im Winter direkt mehrere Eulen zu Gesicht bekommen können, anderweitige Aufenthaltsorte sind Schrebergärten, sodass sich das Nachschauen auch hier lohnt. Verschrecken Sie die Tiere dann allerdings nicht.

Teilen: