Alle Kategorien
Suche

Halogenlampen richtig entsorgen

Halogenlampen haben gegenüber der Glühbirne den Vorteil, dass sie 30 Prozent mehr Energie sparen, aber weitaus länger und heller leuchten. Verwendung finden sie mittlerweile auch im privaten Wohnbereich und beleuchten große oder arg verwinkelte Räume optimal. Bei der Entsorgung gibt es kaum mehr zu beachten als bei der Glühbirne – es sei denn, Sie haben es mit Hochdruck-Entladungslampen zu tun.

Halogenlampen leuchten lang, sparen aber Energie.
Halogenlampen leuchten lang, sparen aber Energie.

Halogenlampen enthalten kaum noch Schadstoffe

  • Halogenlampen enthalten, wie der Name schon sagt, Halogen. Das ist ein Gas, das dafür sorgt, dass der Glühdraht in der Halogenlampe länger hält. In der Regel werden dafür Iod und Brom verwendet.
  • Allerdings sind die Halogenmengen in der Glühbirne derart gering, dass sie für Sie nicht schädlich sind.
  • Halogenlampen können Sie somit einfach über den Hausmüll entfernen, wie gewöhnliche Glühbirnen auch.
  • Wenn sie runterfallen und zerbrechen, ist es deshalb auch nicht notwendig, besondere Sicherheitsmaßnahmen vorzunehmen.

Spezielle Hochdruck-Entladungslampen als Sondermüll entsorgen

  • Anders sieht das bei Halogen-Metalldampflampen aus, beispielsweise in Scheinwerfern oder Außenbeleuchtungen.  Sie enthalten nicht nur Halogene, sondern auch geringe Mengen Quecksilber.
  • Solche Halogenlampen müssen Sie somit als Sondermüll entsorgen, zumal sie unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) fallen.
  • Die zu entsorgenden Halogen-Metalldampflampen können Sie als Privatnutzer beispielsweise beim Wertstoffhof Ihres Ortes abgeben. Sammelstellen und Wertstoffhöfe in Ihrer Nähe finden Sie mithilfe von Lightcycle.
  • Vorsicht! Wenn solche Halogenlampen zu Bruch gehen, sollten Sie die Scherben nur mit Einweghandschuhen oder Ähnlichem entfernen – vermeiden Sie unbedingt den Hautkontakt. Lüften Sie den Raum sofort für etwa 20 bis 30 Minuten, um zu verhindern, dass Sie schädliche Dämpfe einatmen.  
  • Beachten Sie auch: Bevor Sie eine zerbrochene Hochdruck-Entladungslampe beim Wertstoffhof abgeben, sollten Sie diese in eine luftdichte Plastiktüte packen, um den Kontakt mit dem Quecksilber zu verhindern.
Teilen: