Alle Kategorien
Suche

Halbe Stäbchen häkeln - Anleitung

Halbe Stäbchen häkeln - Anleitung1:31
Video von Lars Schmidt1:31

Stäbchen häkeln ist kein Hexenwerk, ganz gleich ob es sich dabei um ganze, doppelte oder auch halbe Stäbchen handelt. Die Grundtechnik ist bei allen Stäbchen ähnlich. Mit einer einfachen und verständlichen Anleitung und Tipps rund ums Häkeln lernen, können Sie schnell tolle Accessoires erarbeiten.

Was Sie benötigen:

  • Häkelnadel
  • Häkelgarn

Das halbe Stäbchen schaut im gehäkelten Muster ähnlich aus wie die festen Maschen. Jedoch sind die festen Maschen wesentlich stabiler und fester als die halben Stäbchen. Zur Stäbchengruppe gehören außerdem noch die ganzen und die doppelten Stäbchen. Diese Häkelvarianten können Sie verwenden, wenn Sie Accessoires in Lochmustern häkeln möchten.

Anleitung für das halbe Stäbchen

Um das Muster zu erlernen häkeln Sie zunächst 2 oder 3 Reihen feste Maschen und beginnen dann die neue Reihe nach Anleitung.

  1. Eine Masche befindet sich bereits auf der Häkelnadel. Zu dieser Masche arbeiten Sie zunächst einen Umschlag. Folglich liegen auf der Nadel nun 2 Maschen.
  2. Stechen Sie mit der Nadel in die Masche der vorherigen Reihe von vorne nach hinten.
  3. Holen Sie anschließend den Faden mittels der Häkelnadel von hinten nach vorne durch.
  4. Auf der Nadel befinden sich anschließend 3 Schlaufen. Die erste Schlaufe, den gearbeiteten Umschlag und die nach vorne durchgezogene Schlaufe.
  5. Um das halbe Stäbchen zu vollenden, ziehen Sie nun den Arbeitsfaden mit der Häkelnadel durch alle 3 auf der Nadel befindlichen Schlingen. Anschließend liegt auf der Häkelnadel wieder nur eine Masche und Sie können das nächste halbe Stäbchen arbeiten.

Rund ums Häkeln 

Sind Sie noch Neuling der beliebten Handarbeit, sollten Sie sich zunächst mit den Grundkenntnissen des Häkelns vertraut machen.

  • Verwenden Sie zum Üben am besten eine dicke Häkelnadel, etwa in Stärke 5 oder 6 mit passendem dicken Häkelgarn.
  • Verinnerlichen Sie zunächst die Luftmaschen und die festen Maschen, bevor Sie sich an das Erarbeiten von Stäbchen wagen. 
  • Setzen Sie sich am Anfang Ihre Ziele nicht zu hoch. Sie haben schon viel erreicht, wenn Sie ein Quadrat gehäkelt haben, welchen ein gleichmäßiges Maschenbild aufweist. 
  • Sind Sie einigermaßen routiniert in der Arbeit der Grundmaschen, so sollte Ihr nächstes Ziel darin liegen, Zunahmen und Abnahmen zu erlernen. 

Nehmen Sie sich Zeit zum Üben und arbeiten Sie die Schritte genau nach Ihrer Anleitung, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nach und nach wird sich auch bei Ihnen Routine einstellen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos