Alle Kategorien
Suche

Hagelkorn-Behandlung durch den Arzt - Wissenswertes

Wenn Ihr Augenlicht beeinträchtigt ist, kann es an einem Hagelkorn liegen. Dieses kann in Ihrem Augenlied anschwellen und Ihre Sehkraft beeinträchtigen. Das sollten Sie beachten, wenn Sie zur Behandlung gehen.

Augentropfen zur besseren Augenflüssigkeit.
Augentropfen zur besseren Augenflüssigkeit.

Was Sie benötigen:

  • ggf. Augentropfen
  • ggf. Augensalbe
  • Rotlicht
  • Kühlakku

Hagelkorn - was ist das?

  • Ein Hagelkorn (Chalazion) befindet sich am Augenlid und schwillt an. Dieses ist nicht schmerzhaft und ist auch kein Gerstenkorn. Es ist eine verstopfte Drüse, die für die Kalkproduktion zuständig ist. Diese Drüse ist entzündet, aber nicht durch Bakterien und sie ist nicht infektiös.
  • Wenn das Hagelkorn groß wird, kann es die Sehkraft beeinträchtigen. Dies ist ein gutartiger Knoten, genauso wie bei einem Gerstenkorn.
  • Sie sollten auf jeden Fall einen Augenarzt aufsuchen und das Auge untersuchen lassen, damit festgestellt werden kann, was es wirklich ist. Am Auge sollten Sie immer einen Augenarzt aufsuchen und nicht alleine experimentieren. Dies kann sonst schlimme Folgen haben für Ihre Sehkraft.
  • Eine unterstützende Behandlung ist es, das Hagelkorn zu massieren und gegen die Schwellung zu kühlen. In sehr seltenen Fällen geht das Hagelkorn von alleine wieder zurück und braucht keine weitere Versorgung durch einen Arzt.

Ein Gerstenkorn ist kein Hagelkorn

  • Ein großer Unterschied ist, dass das Gerstenkorn zwar auch am Auge ist, aber sehr schmerzhaft gegenüber dem Hagelkorn.
  • Das Gerstenkorn ist mit Eiter gefüllt und wird nach einiger Zeit von alleine aufgehen. Sie können das beschleunigen, indem Sie das Auge wärmen. Dadurch wird die Eiterbildung angeregt und sorgt dafür, dass es schneller platzen kann.
  • Wenn Sie öfter ein Hagelkorn bekommen, sollten Sie sich auf Diabetes (Zuckerkrankheit) untersuchen lassen. Dies kann bei häufigem Auftreten auch ein Anzeichen für Diabetes sein.

Die Behandlung durch einen Arzt

  • Um die Behandlung des Arztes zu unterstützen, empfiehlt sich, das Hagelkorn zu massieren und gegebenenfalls mit geschlossenen Augen durch Rotlicht mindestens 15 Minuten mehrfach am Tag zu bestrahlen. Ihr Arzt kann Ihnen Augentropfen zur Unterstützung der Behandlung verschreiben.
  • In einigen Fällen muss ein Hagelkorn von einem Augenarzt operativ entfernt werden. Hier wird ein Schnitt am Augenblick getätigt und der Entzündungsherd entfernt. Ihr Augenlid heilt besonders gut und es werden keine Narben zurückbleiben.
  • Es ist aber keine Garantie, dass Sie nie wieder ein Hagelkorn bekommen. Das kann schon nach einiger Zeit sein sowie nach Jahren, dass Sie wieder mal ein Hagelkorn bekommen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.