Alle Kategorien
Suche

Hängeregale aufhängen - so gelingt's

Mit Hängeregalen können Sie den Platz in der Wohnung optimal ausnutzen. Sie sollten die Regale allerdings richtig aufhängen, damit sie nicht unter der Last der Bücher herunterfallen.

Auf Regalen lässt sich vieles unterbringen.
Auf Regalen lässt sich vieles unterbringen.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwage
  • Bleistift
  • Dübel
  • Schrauben
  • Bohrmaschine
  • Spannungsprüfer
  • Hammer
  • Nagel

Hängeregale gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Varianten. In jedem Fall werden Sie bei der Anbringung an der Wand kaum darum herumkommen, Löcher zu bohren und Dübel zu setzen.

Hängeregale mit Dübeln befestigen

  • Wenn Sie Hängeregale neu kaufen, wird meist das benötigte Befestigungsmaterial gleich mitgeliefert. Sollte dies nicht der Fall sein, und sollten Sie vielleicht auch keine Aufbauanleitung haben, messen Sie die Stellen genau aus, an denen das Regal befestigt wird, damit Sie sich dann im Baumarkt Dübel und Schrauben oder Haken in der richtigen Größe besorgen können.
  • Bevor Sie Löcher in die Wand bohren, sollten Sie an den dafür vorgesehenen Stellen prüfen, ob in der Wand eine Stromleitung verläuft. Fahren Sie dazu mit einem Spannungsprüfer an der Wand entlang, der entsprechend Alarm geben wird. Im Baumarkt sind auch Geräte erhältlich, die zusätzlich anzeigen, ob eine Wasserleitung in der Wand verläuft. Dies sollten Sie insbesondere dann prüfen, wenn Sie in Küche oder Bad Hängeregale anbringen wollen, und nicht sicher sind, wo die Versorgungsleitungen verlaufen.     
  • Markieren Sie die Stellen, wo Sie die Löcher in die Wand bohren wollen, mit einem Bleistift. Dazu können Sie ein Regalbrett an die Wand halten, auf das Sie eine Wasserwaage legen. Machen Sie über oder unter dem Brett die Markierungen für die Löcher, wenn das Brett ganz gerade liegt. 
  • Bevor Sie den Bohrer ansetzen, klopfen Sie mit einem Hammer und einem großen Nagel eine kleine Vertiefung in die Wand. Dann rutscht der Bohrer beim Bohren nicht ab.
  • Verwenden Sie den Bohrer eine Nummer kleiner als den Dübel. Wenn Sie zum Beispiel einen 6-mm-Dübel verwenden, wählen Sie für das Bohren des Loches einen Bohrer mit 5 mm. Dann sitzt der Dübel fester im Bohrloch, da dieses je nach Wandbeschaffenheit leicht etwas "ausfransen" kann. 
  • Wenn das Loch zu groß geworden ist, dann füllen Sie es mit schnell trocknender Spachtelmasse und setzen dann den Dübel hinein.

Nicht zu viele Bücher auf der Ablagefläche

  • Auch wenn Sie das Regel fest in der Wand verankert haben, sollten Sie es nicht zu schwer beladen. Vor allem Bücher können sehr schwer sein.
  • Achten Sie darauf, dass sich die Bretter nicht in der Mitte durchbiegen. In die Mitte sollten Sie eher leichtere Gegenstände legen, an den Seiten der Ablageflächen können Sie auch schwerere Gegenstände unterbringen.
  • Prüfen Sie von Zeit zu Zeit, ob das Regal noch sicher in der Wand verankert ist. Das sollten Sie insbesondere dann tun, wenn es über Ihrem Bett hängt.   

Hängeregale richtig an der Wand aufzuhängen, ist nicht sehr schwer. Allerdings sollten Sie keine Löcher in die Wand bohren, bevor Sie nicht geprüft haben, ob dort Leitungen verlaufen.  

Teilen: