Alle Kategorien
Suche

Hängemattenknoten binden

Entscheidend für ein entspanntes Schaukeln ist ein gelungener Hängemattenknoten, der Bewegungsfreiheit und Sicherheit bietet. So binden Sie ihn.

Ein guter und fester Hängemattenknoten lädt zur Entspannung ein.
Ein guter und fester Hängemattenknoten lädt zur Entspannung ein.

Informationen zu Hängemattenknoten

Es gibt verschiedene Arten von geeigneten Hängemattenknoten. Entscheidend ist dabei weniger, für welchen Knoten Sie sich entscheiden, sondern dass Sie sorgfältig und mit System beim Aufhängen der Hängematte vorgehen. Die Knotenart und Befestigung richtet sich nach der Art Ihrer Hängematte.

Der Schotstek beispielsweise sollte nur für Verbindungen mit ständiger und starker Belastung verwendet werden. Dieser eignet sich bestens für die Befestigung von Netzhängematten. Der Achterknoten eignet sich sowohl für das Fixieren der Hängematte an einem Baum als an einem Hängemattengestell. 

Ganz gleich, ob Sie sich eine Tuchhängematte, Netzhängematte oder Stabhängematte aussuchen - der folgend beschriebene Hängemattenknoten hält sehr sicher. Verwenden Sie für den Hängemattenknoten ein Seil mit einem Durchmesser von mindestens 7 mm.

  1. Platz aussuchen. Suchen Sie sich zunächst eine stabile und sichere Möglichkeit zur Befestigung der Hängematte. Für eine Hängematte normaler Größe brauchen Sie zwei Fixierungspunkte, die mindestens 2,5 bis 3 m auseinanderliegen.
  2. Höhe ausmessen. Die Befestigung muss so hoch sein, dass die Hängematte später circa 30 cm über dem Boden hängt. Die Höhe ist dabei vom Abstand der Befestigungspunkte und der Länge der Hängematte abhängig. Wichtig: Werden die Seilenden zu tief fixiert, laufen Sie Gefahr, später mit der Matte am Boden zu schleifen beziehungsweise nicht frei schwingend zu können.
  3. Seilführung. Bevor Sie mit dem Binden des Hängemattenknotens beginnen, stellen Sie sicher, dass das Seil am Befestigungspunkt nicht durchscheuern kann. Bei der Befestigung des Seils an einem Baum führen Sie es zum Beispiel durch ein Stück Gartenschlauch hindurch.

Hängemattenknoten binden

  1. Seil platzieren. Schlingen Sie das Seil zum Aufhängen der Hängematte um den Baum, beziehungsweise um das Gestell oder die von Ihnen ausgesuchte Stelle.
  2. Durch Knauf ziehen. ​Ziehen Sie jedes einzelne Seilende zunächst einmal durch den Hängemattenknauf oder den Karabiner.
    Bild -1
  3. Den Knauf umschlingen. Ziehen Sie das Seil bis zur gewünschten Höhe der Hängematte zurück Richtung Baum und schlagen die Enden dann am Knauf der Hängematte einmal um sich selbst herum.
    Bild -1
  4. Schlinge bilden. Bilden Sie nun mit den Seilenden eine Schlaufe, welche Sie ein Stück durch den Knauf ziehen, aber nicht vollständig. 
    Bild -1
  5. Alles festziehen. Anschließend ziehen Sie alles fest. Achten Sie darauf, die Seilenden nicht vollständig durch den Knauf zu ziehen.
    Bild -1

Wenn Sie diesen Hängemattenknoten ausführen, hält dieser sehr gut. Zum Lösen des Knotens brauchen Sie die beiden Seilenden nur kräftig voneinander wegzuziehen.

Teilen: