Alle Kategorien
Suche

Hängebusen durch Stretchingübungen straffen

Damit Sie Ihren Hängebusen straffer bekommen, sollten Sie einfache Stretchingübungen in Ihren morgendlichen Ablauf mit einplanen. Hier zwei Übungen zum Ausprobieren.

Stretchingübungen helfen gegen einen Hängebusen.
Stretchingübungen helfen gegen einen Hängebusen. © Peter_Smola / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • bequeme Gymnastikleidung
  • Gymnastikmatte

Dehnübungen sind sowohl für die Gesundheit als auch für das Wohlbefinden sehr zu empfehlen. Aber auch um einen unschönen Hängebusen wieder etwas zu straffen. Mit solchen Übungen können Sie gezielt den Brustmuskel ganz einfach trainieren. Durch Stretchingübungen bewegen Sie ein geringes Wachstum des Brustmuskels, was wiederum eine Hautstraffung hervorruft und somit ein Anheben der Hängebrust bewirkt. Denken Sie dabei daran, diese Übungen regelmäßig durchzuführen.

Eine Brustdehnung gegen den Hängebusen

Mit dieser Übung können Sie präzise die Muskeln trainieren, die unterhalb des Hängebusens sitzen.

  1. Legen Sie Ihre Gymnastikmatte aus und schlüpfen Sie in eine bequeme Sportbekleidung. Auf Turnschuhe können Sie verzichten.
  2. Nehmen Sie eine aufrechte Haltung ein und platzieren Sie Ihre Füße so, dass diese parallel zur Hüfte stehen.
  3. Ihre Haltung vom Rücken, Kopf und Nacken sollte in einer geraden Linie mit der Wirbelsäule verlaufen.
  4. Heben Sie beide Arme auf Schulterhöhe an, ballen Ihre Hände zu Fäusten und winkeln dann Ihre Ellenbogen auf die Höhe Ihrer Brust an.
  5. In dieser Haltung strecken Sie Ihre Ellenbogen nach hinten weg. Die Schulterblätter werden dabei zusammengeführt und der Hängebusen zieht sich etwas nach vorne.
  6. Bleiben Sie in dieser Körperhaltung ungefähr 10-15 Sekunden und gehen Sie danach langsam in die Ausgangsposition zurück.
  7. Setzen Sie eine kurze Entspannungsphase ein und wiederholen Sie diese Stretchingübung noch drei Mal. 
  8. Vergessen Sie nicht, nach jeder Übung eine kurze Pause einzulegen.

In Bauchlage den Busen anheben

Mit dieser Übung trainieren Sie die gesamte Brustmuskulatur.

  1. Legen Sie sich in Bauchlage auf Ihre Gymnastikmatte.
  2. Platzieren Sie Ihre Handinnenflächen rechts und links direkt neben den Hängebusen.
  3. Heben Sie Ihren Oberkörper nun etwas an. Für das Anheben verwenden Sie nur Ihre Hände und Arme.
  4. Ihre Brust sollte nur wenige Zentimeter vom Boden entfernt sein.
  5. Die Hüfte und die Oberschenkel nicht mit anheben, diese ruhen bei der gesamten Übung am Boden.
  6. Halten Sie diese Stellung maximal 10-15 Sekunden und kehren dann wieder in die Ausgangsposition zurück.
  7. Eine kurze Entspannungspause ist auch bei dieser nicht so leichten Stretchingübung empfehlenswert. Trainieren Sie danach zwei weitere Durchgänge dieser Übung in Bauchlage.

Denken Sie daran, nur so viel zu trainieren, dass die jeweilige Übung für Sie und Ihren Körper noch wohltuend ist.

Teilen: