Alle Kategorien
Suche

Häkelanleitung für einen Hundepullover

Im Winter, wenn die Menschen sogar noch im dicken Pelzmantel frieren, dann kann es auch für die vierbeinigen Freunde ganz schön frostig werden. Besonders, wenn der Körper des Hundes nur von einem dünnen Fell bedeckt wird. Mitunter ist es so kalt, dass sogar die Hunde zittern. Dann wird es Zeit für einen Hundepullover. Hier finden Sie die Häkelanleitung zum Hundepullover.

Ein Hundepullover hält warm bei Schnee.
Ein Hundepullover hält warm bei Schnee. © Gaby Stein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Wolle
  • Garn
  • Häkelnadel
  • Nähnadel
  • Bandmaß

Ein Hundepullover sollte farblich zum Fell des Vierbeiners passen. Am besten, die Wolle wird darauf abgestimmt. Natürlich können Sie den Hundepullover dabei auch aus zwei oder mehr Farben nähen. Die Wolle für den Hundepullover darf nicht zu dick sein, denn das Fell des Hundes hat die Aufgabe das Tier vor Kälte zu schützen. Das wichtigste ist, dass sich der Hund in seinem Hundepullover wohl fühlt.

Hund für Häkelanleitung ausmessen

  • Wenn die passende Wolle ausreichend vorhanden ist, dann muss der Hund laut Häkelanleitung zunächst ausgemessen werden.
  • Dazu genügt ein Bandmaß für den Umfang des Bauches. Geben Sie einen Zentimeter dazu, so dass der Hund bequem in seinen Pullover schlüpfen kann und nichts drückt.
  • Bedenken Sie auch, dass das Hinterteil des Hundes frei bleibt, schließlich muss der Hund trotz Hundepullover sein Geschäft erledigen können.
  • Es genügt also, die Häkelanleitung so zu gestalten, dass zwei Löcher für die Vorderbeine bleiben.

Hundepullover aus zwei Stücken häkeln

  1. Häkeln Sie also entsprechend des Umfanges vom Hund den Hundepullover zunächst nur bis zu den Vorderpfoten.
  2. Häkeln Sie den Hundepullover in der Form eines Rechteckes, damit Sie es anschließend passend zusammennähen können.
  3. Ein Rechteck wird also der Länge nach bis zu den Vorderbeinen gehäkelt und ein weiteres Stoffrechteck von den Vorderpfoten bis zum Hals des Hundes.
  4. Wenn die beiden Rechtecke fertig sind, dann müssen Sie entsprechend der Häkelanleitung in einen Schlauch verwandelt werden.
  5.  Dazu können Sie d
  6. Genau so verfahren Sie mit dem zweiten Stück Stoff: Nähen Sie es zu einem Schlauch, der über den Kopf des Hundes passt.
  7.  Ein Hundepullover benötigt zwei Schlupfstellen (Löcher) für die Beine. Diese kommen im folgenden Schritt an der Reihe.
  8. Der Einfachheit halber haben Sie zwei Schläuche gehäkelt. Einer geht bis zu den Vorderbeinen und einer bis zum Hals.
  9. Nun nähen Sie beide Schläuche zusammen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Löcher für die Beine freilassen.
  10. Jetzt ist der Hundepullover fertig.
  11. Wenn Sie genau nach der Häkelanleitung vorgegangen sind, können Sie dem Vierbeiner den Hundepullover nun überstreifen und ab geht es in den Schnee. 
Teilen: