Alle Kategorien
Suche

Hacky Sack kaufen - was Sie dabei beachten sollten

Ein Hacky Sack, auch als Footbag bekannt, ist ein preiswertes Spiel- und Sportgerät. Bevor Sie einen solchen Sack kaufen, sollten Sie etwas darüber wissen.

Auch bei Happy Sacks gibt es Unterschiede.
Auch bei Happy Sacks gibt es Unterschiede.

Unterschiede zwischen Hacky Sacks

Es gibt verschiedene Arten von Hacky Sacks. Das Folgende sollten Sie wissen, wenn Sie einen oder mehrere kaufen wollen.

  • Hacky Sacks sind zwischen 2,5 und 6,3 cm groß, die meisten bevorzugen eine Größe von um die 5 cm.
  • Das Gewicht der Bälle liegt zwischen 20 und 70 g und hängt nicht unbedingt von der Größe des Hacky Sacks ab, denn dieser kann mit verschiedenen Materialien gefüllt sein.
  • Sie können die Footbags in verschiedenen Ausführungen bekommen, beliebt sind die gehäkelten Bälle. Es gibt aber auch solche aus Leder, Kunstleder und verschiedenen Stoffen. Je weicher das Außenmaterial ist, umso besser passt sich der Ball dem Fuß an. Sie können also einen weichen Ball besser mit dem Fuß fangen und bewegen, als einen harten Ball.

Das sollten Sie beim Kaufen beachten

  • Wenn Sie Anfänger sind oder nur so zum Spaß mit dem Happy Sack spielen, sind fast alle Modelle geeignet. Wenn der Ball nicht richtig auf dem Fuß liegt, können Sie etwas von der Füllung herausnehmen. Geeignete Footbags sind fast überall zu bekommen und kosten um die 5 €.
  • Falls Sie schwierige Kunststücke im Freestyle ausführen oder Footbag über ein Netz spielen wollen, brauchen Sie einen recht prall gefüllten Happy Sack. Diese Bälle sollten Sie nur im Fachhandel kaufen. Gut sortierte Shops weisen genau aus, für welche Disziplinen die jeweiligen Happy Sacks gedacht sind. Die Bälle bekommen Sie für ca. 10 bis 15 €.
  • Auch wenn der Trend in Richtung Natur geht - wer bei Wind und Wetter mit dem Happy Sack im Freien spielt, sollte auf Naturmaterialien verzichten. Hirse, Reis, Bohnen und Ähnliches werden schnell unbrauchbar, wenn der Footbag mal im Wasser gelandet ist. Sand oder Kunststoffgranulat ist auf jeden Fall besser, wenn Sie den Ball auch draußen verwenden möchten.
  • Sie sollten auch vorsichtig sein, wenn Sie den Happy Sack einem Kleinkind geben wollen. Natürliche Füllungen können aufquellen. Ihr Kind könnte an das Innere des Sacks gelangen und sich etwas davon in die Nase stecken. Kaufen Sie für Kleinkinder besser einen Sack mit Sandfüllung.

Als Faustregel können Sie sich merken, dass der Happy Sack umso einfacher zu spielen ist, je weicher seine Hülle ist und je weniger prall er gefüllt ist.

Teilen: