Alle Kategorien
Suche

Haarreifen selber machen

Haarreifen selber machen1:33
Video von Galina Schlundt1:33

Haarreifen sind schon lange nichts mehr nur für kleine Mädchen. Sie lassen sich mittlerweile überall zu gut tragen und ganz leicht individuell gestalten.

Was Sie benötigen:

  • alte oder billige Haarreifen
  • Textilkleber
  • Stoffe
  • Perlen
  • Schleifen
  • Sicherheitsnadeln

Da fast jeder irgendwo einen alten Haareifen herum liegen hat und es die Reifen ansonsten auch billig in jedem 1-Euro-Geschäft gibt, ist es nicht nötig, sich den Reifen aus Kunststoff selber zu gießen. Der Arbeitsaufwand wäre im Vergleich zu den Kosten zu hoch.

Bild 0

Haarreifen in Eigenregie gestalten

  1. Nehmen Sie also einen alten Haarreifen zur Hand oder kaufen Sie einen. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten ihn individuell zu gestalten. Reiben Sie den Haarreifen komplett mit dem Textilkleber ein. Beziehen Sie den Reifen nun mit einem anderem Stoff. Je nach dem zu welchem Outfit der Reifen passen soll, eignet sich Kunstleder, bunter Batikstoff, Jeansstoff oder ein Stück Stoff aus einem alten Sommerkleid.
  2. Steichen Sie den Stoff glatt, um ein ordentliches Aussehen zu erzielen. Arbeiten Sie extra kleine Falten ein, wenn Sie eher den 'wilden' Look bevorzugen. Nun lassen Sie das ganze eine Weile trocknen.
  3. Innen sind nun unschöne Kleberänder entstanden. Schneiden Sie ein passendes Stück Stoff zurecht, bestreichen Sie den Kleberand erneut mit Kleber und kleben Sie den Streifen ordentlich in den Haarreifen. Erneut trocknen lassen.
  4. Haben Sie sich für das Kunstleder entschieden, können Sie nun ein paar Sicherheitsnadeln an dem Reifen anbringen.
  5. Haben Sie sich für den bunten Batikstoff entschieden, tropfen Sie vereinzelt Klebertröpfchen auf den Reifen und bringen Sie dort Perlen an.
  6. Haben Sie sich für den Jeansstoff entschieden, nehmen Sie eine rote Schleife zur Hand oder formen Sie aus Stoffgeschenkband selber eine, und kleben diese seitlich auf den Reifen - das Ganze sieht dann nach 60er-Style aus.
  7. Haben Sie sich für den bunten Stoff eines Sommerkleides entschieden, dann empfiehlt es sich, diesen nicht weiter zu verschönern, damit es nicht zu 'viel' wird.
  8. Natürlich können all diese Vorschläge variiert werden. Auch kann man andere Stoffe benutzen oder Glitzersteine, Aufnäher und und und. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos