Alle Kategorien
Suche

Haarkur für trockenes Haar selber machen

Haarkuren für trockenes Haar können Sie ganz leicht selber machen. Alle Zutaten, die Sie dafür benötigen, sind in Supermärkten, Drogerien und Apotheken preiswert erhältlich. Sie sind schnell angerührt und Sie können ganz sicher sein Ihr Haar nicht mit unnötigen chemischen Zusatzstoffen zu strapazieren.

Mit selbstgemachter Haarkur wird trockenes Haar seidig.
Mit selbstgemachter Haarkur wird trockenes Haar seidig.

Was Sie benötigen:

  • 8 Tropfen ätherisches Salbeiöl
  • 1 Stück Eigelb
  • 80 Gramm Sahnequark
  • 1 Esslöffel Honig
  • 8 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
  • 12 Tropfen ätherisches Duftöl nach Wahl (Rosen, Veilchen, Grüntee o.ä.)

Kurpackung für trockenes Haar zubereiten

  1. Vermischen Sie das Eigelb, den Honig und den Quark sehr gründlich miteinander. Geben Sie nun das Salbeiöl, das Rosmarinöl und das Duftöl Ihrer Wahl hinzu und rühren Sie es ebenfalls gründlich unter die Quarkmasse.
  2. Erwärmen Sie die Masse in der Mikrowelle oder im Wasserbad, bis sie sich angenehm warm anfühlt.  Die Quarkpackung sollte rund 30°C haben.
  3. Wenn Sie die Haarmaske in der Mikrowelle erwärmen, wählen Sie bitte eine niedrige Einstellung und nur wenige Minuten (250 Watt/3 Minuten). Rühren Sie dann gründlich durch und testen Sie die Temperatur. Wird die Masse zu heiß, gerinnt das Eigelb und die Haarkur ist verdorben.
  4. Erwärmen Sie die Haarpackung im Wasserbad, rühren Sie bitte ständig und testen regelmäßig die bereits erzielte  Wärme.

Die Haarkur richtig anwenden

  1. Beginnen Sie am Haaransatz der Stirn die Haarkur auf die Kopfhaut zu verteilen. Nehmen Sie zum Portionieren einen Löffel zu Hilfe. Verreiben Sie den ersten Löffel der Haarkur leicht auf der Kopfhaut.
  2. Geben Sie nun einen zweiten Löffel Quarkcreme etwas weiter auf die Kopfmitte und verreiben Sie die Masse wieder leicht auf der Kopfhaut. Fahren Sie so fort, bis Sie auch den Haaransatz im Nacken eingerieben haben. Jetzt werden nach dem gleichen Prinzip die Kopfseiten mit der Haarkur eingerieben.
  3. Wenn Sie längeres Haar haben, nehmen Sie die Haare nun hoch und drücken Sie sie an die Kopfhaut. Durch die feuchte Quarkcreme bleiben die Haare am Kopf haften.
  4. Verteilen Sie jetzt den Rest der Haarkur auf den Haaren und verreiben Sie alles gleichmäßig durch sanfte massierende Handbewegungen.       
  5. Lassen Sie die Haarkur 30 Minuten einwirken. Spülen Sie die Quarkmasse mit warmen Wasser gründlich aus und trocknen Sie anschließend Ihre Haare.

Trockene Haare sollten nur im Notfall mit einem Föhn getrocknet werden. Die heiße Luft wirkt sich negativ auf die Produktion der Talgdrüsen aus. 

Teilen: