Alle Kategorien
Suche

Haarglätter für kurze Haare - Tipps

Auch eine Kurzhaarfrisur verlangt manchmal danach, geglättet zu werden. Locken oder Wellen in den kurzen Haaren können Sie mit einigen Hilfsmitteln beseitigen, sodass Sie Ihr Haar glatt und seidig tragen können.

Auch kurze Haare können mit einigen Hilfsmitteln geglättet werden.
Auch kurze Haare können mit einigen Hilfsmitteln geglättet werden.

Was Sie benötigen:

  • Hitzespray oder Gel
  • Glätteisen
  • Haarspray oder Gel
  • Glatt-Shampoo und Spülung
  • Anti-Frizz-Produkte
  • Rundbürste
  • Föhn

Kurze Haare mit dem Glätteisen in Form bringen

  • Eine Kurzhaarfrisur kann mit der Hilfe eines Glätteisens in Form gebracht werden. Mit diesem Haarglätter können Sie nicht nur lästige Wellen aus den Haaren glätten, sondern auch lästige Strähnen wieder ordentlich stylen. 
  • Für kurze Haare eignet sich ein Glätteisen genau so wie für lange Haare. Wichtig ist beim Gebrauch nur, dass Sie Ihr Haar vorher auf die Hitze des Haarglätters vorbereiten. Dazu können Sie unterschiedliche Pflegeprodukte verwenden, wie beispielsweise ein Hitzespray oder ein Gel.
  • Außerdem ist zu beachten, dass das Glätteisen niemals im nassen Haar benutzt werden sollte, da dieses sonst verbrennen kann. Trocknen Sie Ihre Haarpracht vor dem Gebrauch des Eisens ausreichend.
  • Um lästige Locken oder Wellen aus der Kurzhaarfrisur zu glätten, sollten Sie das Glätteisen mehrere Male vom Haaransatz bis zu den Spitzen herunterziehen. Befestigen können Sie diesen Look mit einem Haarspray, damit Ihr Haar nach dem Glätten nicht spröde wirkt.
  • Nutzen Sie diesen Haarglätter auch, um Ihrer Kurzhaarfrisur einen neuen Look zu verleihen. Mit der Hilfe des Eisens können Sie einzelne Haarpartien so stylen, wie es Ihnen beliebt. Dazu legen Sie das Glätteisen einfach an der Haarpartie an und ziehen es in die gewünschte Richtung.

Dem Bob seidige Glätte verleihen - so gelingt es

  • Besonders gut gelingt das Styling einer Bob-Frisur mit dem Glätteisen. Hier können Sie nicht nur Schwung, Volumen oder Wellen in den Bob bringen, sondern diesem auch seidige Glätte verleihen.
  • Zu Beginn des Stylings Ihres Bobs setzen Sie das Glätteisen in der Haarmitte an. Das bedeutet, dass Sie die Haare von oben nach unten glatt ziehen. So entsteht der richtige Schwung und das optimale Volumen im Haar, während Sie die Haarspitzen anschließend individuell stylen können.
  • Um einen natürlichen Wellen-Look in Ihren Spitzen zu erzielen, müssen Sie die Spitzen, während sich diese im Glätteisen befinden, nach innen ziehen und diese anschließend mit Haarspray oder Gel befestigen. 

Weitere Haarglätter für den perfekten Look

  • Wollen Sie bei Ihrem Haar nicht mit einem Glätteisen arbeiten, gibt es durchaus noch andere Haarglätter für kurzes Haar, wie beispielsweise zahlreiche Spülungen und Shampoos. Diese verleihen auch kurzem Haar viel Glanz, machen es weniger spröde und unterstützen die Glätte Ihres Haares. Sogenannte Glatt-Shampoos und -Spülungen sind bereits für wenige Euro im Drogeriemarkt erhältlich.
  • Weiterhin helfen Anti-Frizz-Produkte für eine glatte und seidige Frisur. Besonders bei leichten Wellen oder welligen Haarspitzen können diese Produkte sehr präzise angewendet werden. Anti-Frizz-Produkte sind ebenfalls im Drogeriemarkt erhältlich, in Form von Sprays und Haar-Lotions. 
  • Sollten Sie einen Bad-Hair-Day haben, können Sie im Notfall auch mit einer Rundbürste, einem Föhn und einem Haarspray arbeiten, um Ihre Kurzhaarfrisur zu glätten. Das Haar sollte vorher gut durchgekämmt werden. Mit der Rundbürste wird das Haar in Form geföhnt. Befestigt wird das Ergebnis dann mit Haarspray.
Teilen: