Alle Kategorien
Suche

Haarfarbenberatung - so finden Sie den richtigen Ton

Wenn Sie bei Ihren Haaren unsicher sind, welcher Farbton Ihnen steht, sollten Sie beim Friseur eine Haarfarbenberatung in Anspruch nehmen. Es gibt aber auch einige Kriterien, nach denen Sie bereits eine Vorauswahl treffen können.

Eine Haarfarbenberatung verhilft zum richtigen Farbton.
Eine Haarfarbenberatung verhilft zum richtigen Farbton.

Falls Sie sich Ihre Haare selbst färben möchten, sollten Sie zunächst herausfinden, welcher Ton Ihnen wirklich steht. Einen Fehlgriff zu korrigieren, ist oft mühsam, außerdem schädigt jede Koloration das Haar. Daher sollten Sie die Farbe sorgfältig auswählen, um mehrmaliges Färben zu vermeiden. Ideal wäre allerdings eine Haarfarbenberatung beim Friseur, da dieser den Farbton gut auf Ihr Gesicht und den gewählten Haarschnitt abstimmen kann.

Ohne Haarfarbenberatung den richtigen Farbton finden

  • Mit einer neuen Haarfarbe können Sie Ihren individuellen Typ verändern oder unterstreichen. Wichtig ist, dass der Ton gut zu Ihrem Teint passt und nicht allzu künstlich wirkt.
  • Blond eignet sich gut, falls Sie eine eher helle Haut haben. Ist Ihr Teint hingegen dunkel, wirkt diese Farbe schnell unnatürlich. Außerdem greifen Blondierungen die Haare deutlich stärker an als dunklere Kolorationen, da ihnen die natürlichen Farbpigmente entzogen werden. Daher sollten Sie einen Blondton generell nur vom Friseur färben lassen, um nachhaltige Schäden an der Haarstruktur zu vermeiden.
  • Schwarz sieht vor allem bei südländisch aussehenden Frauen gut aus. Es betont die Gesichtszüge und lässt sie tiefgründiger erscheinen, kann jedoch auch schnell für eine harte Optik sorgen. Außerdem sollte die Farbe eher bei frechen Kurzhaarschnitten als bei langem Haar eingesetzt werden. Für blasse Haut ist die Farbe nicht geeignet, da sie dadurch fahl und kränklich wirken kann.
  • Rotes Haar fällt auf und wirkt sehr interessant, bleicht allerdings im Sommer sehr schnell aus, was häufiges Nachfärben notwendig macht. Außerdem eignet sich diese Farbe nur, wenn Sie über ein gutes Hautbild verfügen. Neigen Sie hingegen zu Pickeln und Rötungen, sollten Sie sich für einen anderen Ton entscheiden.
  • Brauntöne sind für so gut wie jede Frau geeignet und in zahlreichen Variationen verfügbar. Je blasser Ihr Teint ist, desto heller sollte auch der gewählte Braunton sein.

Warum eine Haarfarbenberatung sinnvoll ist

  • Den meisten Menschen fällt es schwer, sich eine andere Frisur oder Haarfarbe an sich selbst vorzustellen. Fällt das Ergebnis anders aus als gewünscht, kann dies schnell enttäuschend sein. Bei einer Selbstfärbung ohne vorherige Haarfarbenberatung ist das Risiko recht groß, einen Fehlgriff zu tun, der sich je nach Farbton eventuell nur durch einen Friseur wieder wirklich korrigieren lässt.
  • Auch der Schnitt spielt eine große Rolle dabei, wie eine Haarfarbe wirkt. Auffallend kräftige Farben können beispielsweise bei einem Kurzhaarschnitt richtig toll aussehen, bei langem Haar aber sehr künstlich wirken. Im Rahmen einer Haarfarbenberatung kann der Friseur nicht nur Ihren Teint analysieren, sondern auch die gewünschte Frisur bei der Empfehlung einer Farbe berücksichtigen.
  • Wenn Sie die Koloration nicht jedes Mal beim Friseur vornehmen lassen möchten, können Sie auch einmal eine Haarfarbenberatung in Anspruch nehmen und sich anschließend nach einem möglichst ähnlichen Farbton umsehen, um die Farbe selbst aufzufrischen. 

Übrigens brauchen Sie die Beratung beim Friseur nicht extra zu bezahlen, sie ist in den Kosten für die Färbung bereits enthalten.

Teilen: