Alle Kategorien
Suche

Haarfarben für Allergiker - so müssen Sie nicht auf die Koloration verzichten

Allergiker haben es schwer im Leben, da sie immer auf Dinge verzichten müssen, die für andere Menschen selbstverständlich sind. Ein gutes Beispiel hierfür sind Haarfarben. Doch auch als Allergiker müssen Sie nicht auf Kolorationen verzichten. Mit speziellen Produkten haben Sie die Möglichkeit, Ihren Typ zu verändern, wann immer es Ihnen beliebt.

Gefärbte Haare sehen oft schön aus.
Gefärbte Haare sehen oft schön aus.

Was Sie benötigen:

  • natürliche Haarfarbe
  • Fettcreme

Worauf Allergiker bei Haarfarben achten sollten

  • Am besten sollten Allergiker ihre Haare gar nicht färben. Damit Sie aber auch mit einem solchen Problem nicht auf diese Art der Schönheitsanwendung verzichten müssen, sollten Sie vor jedem Färben einen Test durchführen.
  • Tragen Sie dafür die Haarfarbe an einer kleinen Stelle hinter dem Ohr auf und warten Sie 24 Stunden lang ab. Wenn sich an der Stelle keine Allergie zeigt, können Sie die Haarfarbe problemlos anwenden. Andernfalls sollten Sie besser die Finger davon lassen.
  • Um Ihre Haut zu schützen, sollten Sie die Bereiche an Ihrer Stirn und an den Ohren, die leicht von der Koloration berührt werden könnten, mit einer fetthaltigen Creme einreiben. So vermeiden Sie den Kontakt mit Ihrer Haut.

So können Sie trotzdem Ihre Farbe ändern

  • Wenn Sie als Allergiker mithilfe einer künstlichen Haarfarbe Ihren natürlichen Farbton verändern möchten, sollten Sie eine besonders hochwertige Farbe auswählen. Es kann sein, dass Sie natürliche Produkte, wie zum Beispiel Henna, besser vertragen als gewöhnliche Farben. Es kann jedoch auch das Gegenteil der Fall sein, sodass Sie erst einmal durch Probieren herausfinden müssen, welche Produkte Sie gut vertragen und welche nicht.
  • Grundsätzlich sollten sich Allergiker an Haarfarben halten, die sich fester in den Haaren halten. Tönungen sind nicht zu empfehlen, da diese bei jeder Wäsche immer mehr ausgewaschen werden. So kommt Ihre Haut ständig mit Teilen der Farbe in Verbindung und kann noch mehr gereizt werden.
  • Die einzige der Haarfarben, die die meisten empfindlichen Menschen sehr gut vertragen, ist die Blondierung. Diese bleicht das Haar lediglich und enthält keine Farbpartikel.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.