Alle Kategorien
Suche

Haarentfernung: Wachsreste von Haut entfernen - so geht's

Haarentfernung: Wachsreste von Haut entfernen - so geht's1:14
Video von Enrico Schwarz1:14

Bei der Haarentfernung die Wachsreste von der Haut zu entfernen ist oft nicht so einfach wie man denkt. Mit ein wenig Geduld geht es aber.

Was Sie benötigen:

  • Babyöl
  • Olivenöl
  • fetthaltige Creme
  • Baumwolltücher

Nach einer Haarentfernung bleiben oft Wachsreste auf der Haut. Diese lassen sich nicht so leicht entfernen, wie man vielleicht denkt.

Wachsreste nach der Haarentfernung von der Haut entfernen

  • In den meisten Haarenentfernungssets sind Pflegetücher zum Entfernen des Wachs dabei. Diese reichen aber meist nicht aus, um alles weg zu bekommen.
  • Tränken Sie einfach ein Baumwolltuch in Baby- oder Olivenöl und reiben Sie mit ein wenig Druck die Stellen mit den Wachsresten ab. Wer kein Öl hat, kann auch fetthaltige Creme benützen. Durch das Reiben wird das Wachs wieder warm und somit flüssiger. Leider muss man aber schon recht rubbeln, damit das Wachs weggeht.
  • Benützen Sie keine Wattepads oder Kosmetiktücher. Diese bleiben auf dem Wachs kleben und danach haben Sie an der Stelle entweder die Überreste der Watte oder des Kosmetiktuchs hängen.
  • Benützen Sie auch keinen Alkohol für die Wachsreste, dieser reizt die Haut nur noch unnötig.
  • Wenn alles nichts hilft, duschen Sie sich warm ab, das macht das Wachs auch weich und dann versuchen Sie Ihr Glück gleich wieder mit dem Öl.

Wer die Haarentfernung mit Wachs selbst macht, wird sich eventuell ärgern - das Wachs klebt, wenn es erst mal auf der Haut ist, furchtbar und lässt sich wirklich nur mit viel Gerubbel und Öl entfernen. Sie werden danach eventuell aussehen, als hätten Sie in Öl gebadet. Es ist aber wirklich die effektivste Art, das Wachs weg zu bekommen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos