Alle Kategorien
Suche

Haarentfernung mit Pads - so vermeidet man Hautreizungen

Für die Haarentfernung stehen mit Sugaring, Wachsen und Rasieren verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Immer wieder neue Erfindungen erleichtern die Haarentfernung, während parallel Hautreizungen minimiert werden. Mit der richtigen Verwendung von Pads können Sie auf einfache Art und Weise unerwünschte Haare am gesamten Körper beseitigen.

Mit Enthaarungspads werden die Haare schonend und lan anhaltend entfernt.
Mit Enthaarungspads werden die Haare schonend und lan anhaltend entfernt.

Die Haarentfernung - herkömmliche Möglichkeiten

Zur Haarentfernung stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, die allerdings häufig mit deutlichen Nachteilen verbunden sind.

  • Die Nass- und Trockenrasur hinterlässt häufig Rötungen und einen starken Juckreiz an den Beinen, Armen und im Gesicht. Die oberste Hautschicht wird dabei unverhältnismäßig aufgeraut und entfettet, sodass ein unangenehmes Schuppen der rasierten Haut die Folge ist. Auch hält die Rasur nicht über mehrere Wochen, sodass die kleinen Haare bereits sehr frühzeitig wieder sprießen und die Tortur von Neuem beginnt.
  • Das Wachsen mittels kaltem oder heißem Wachs ist oft schmerzhaft, da das schnelle Reißen an den Wachsstreifen inklusive Haaren ein großes Hautareal betrifft. In den meisten Fällen bleiben die Beine über mehrere Wochen angenehm glatt. Allerdings ist diese Methode erstens aufwendig und kann zweitens ebenfalls zu unangenehmen Hautreizungen führen.
  • Das Sugaring ist neben dem Waxing ebenfalls eine bewährte Variante, die Haarentfernung vorzunehmen. Das Anrühren der Zuckerpaste und Anbraten des Zuckers bis zur exakt gewünschten Konsistenz ist häufig allerdings ein Glücksspiel. Schnell ist die Masse zu flüssig oder zu fest und lässt sich nicht mehr zum Entfernen der Haare verwenden.
  • Die Enthaarung mit einem Pad bietet gegenüber allen bisherigen Methoden eine denkbar einfache sowie praktische Möglichkeit, ohne Hautreizungen auf lange Sicht die Haare zu entfernen.

Mit Pads Haare an unerwünschten Zonen beseitigen

Die Haarentfernung mit Pads ist eine der einfachsten Möglichkeiten, langfristig gute Ergebnisse zu erzielen.

  • Die Pads funktionieren ohne Strom und Wasser und können somit zu jeder Zeit und an jedem Ort verwendet werden. Sie können diese bequem mit in den Urlaub nehmen und sind nicht auf die Stromzufuhr im Hotelzimmer angewiesen.
  • Mit ihnen können Sie die Enthaarung an den Beinen, Armen, im Gesicht und auch an der Bikinizone sowie unter den Achseln vornehmen.
  • Auch bei empfindlicher und zu Reizungen neigender Haut können Sie regelmäßig die kleinen flachen Pads einsetzen und die Haare damit sanft herunterrubbeln. Die kleinen Kristalle sind beständig und nutzen sich auf lange Sicht nicht so schnell ab wie Rasierklingen des Nassrasierers.
  • Sie sollten in jedem Fall unterschiedliche Pads mit abweichenden Körnungen für die unterschiedlichen Hautflächen verwenden. Sets sind hier besonders vorteilhaft.
  • Bei trockener Haut können Sie anschließend ohne unangenehmes Brennen eine Hautlotion einsetzen, damit die Haut nach der Rasur frisch und durchfeuchtet bleibt.

Je häufiger und regelmäßiger Sie die Pads zum Entfernen der Haare verwenden, desto weniger stark ist der erneute Haarwuchs.

Teilen: