Alle Kategorien
Suche

Haare zupfen - so wird's gemacht ohne große Schmerzen

Da stehen so manchem schnell die Tränen in den Augen: Haare zupfen ist eine schmerzhafte Angelegenheit. Es gibt allerdings auch viele einfache Tricks, die Erleichterung versprechen.

Haare zupfen kann sehr schmerzhaft sein.
Haare zupfen kann sehr schmerzhaft sein.

Was Sie benötigen:

  • eine gute Pinzette
  • Eiswürfel
  • Feuchtigkeitscreme

Haare zupfen Schritt für Schritt

Die richtige Vorgehensweise ist wichtig, um unnötige Schmerzen bei der Haarentfernung zu vermeiden.

  1. Kühlen Sie die betreffende Stelle mit einem Eiswürfel. Dies betäubt die schmerzempfindlichen Nervenenden. Achten Sie darauf, die Haut ausreichend lange zu kühlen.
  2. Ziehen Sie die Haut mit zwei Fingern straff. Auch dies vermindert das Schmerzempfinden.
  3. Greifen Sie die Haare nah an der Wurzel und zupfen Sie immer in Wuchsrichtung des Haares.
  4. Zupfen Sie zügig, aber nicht zu schnell. Wird das Haar zu schnell herausgezogen, bricht es eher, bei zu langsamem Zupfen wird es meist schmerzhafter.

Weitere Tipps für die schmerzarme Haarentfernung

  • Wenn das Zupfen nach Betäubung durch Kälte nicht besser gelingt, versuchen Sie es mit Wärme: Durch ein Dampfbad oder warmes Waschen öffnen sich die Poren, und die Haut wird weicher. Auch eine Vorbehandlung mit einer Feuchtigkeitscreme oder fetthaltigen Salbe können Sie ausprobieren.
  • Häufig hilft auch einfach Geduld: Mit der Zeit wird bei den meisten Menschen das Schmerzempfinden der Stellen, an denen sie häufig Haare zupfen, geringer.
  • Mancher schwört für die Entfernung von Körperhaaren auf den Besuch bei der Kosmetikerin. Der Nachteil sind die höheren Kosten, aber dafür ist man beim Profi sicher in besten Händen.
  • Vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, denen das Zupfen von Haaren generell weniger wehtut, wenn ein anderer Hand anlegt. Als günstige Alternative zur Behandlung beim Kosmetiker können Sie dann eine Freundin oder den Partner um Hilfe bitten.
  • Wenn die Haarentfernung trotz aller Versuche nicht erträglicher wird, bleibt nur noch das Rasieren. Für die Augenbrauen lohnt sich vielleicht die Anschaffung eines speziellen Augenbrauen-Rasierers, der in den meisten Drogerien erhältlich ist.

Finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert. Ganz ohne Schmerzen Haare zu zupfen, dürfte allerdings nur den wenigsten Menschen vergönnt sein. In diesem Sinne: Augen zu und durch!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.