Alle Kategorien
Suche

Haare kämmen - so schonen Sie langes Haar

Sie haben langes Haar? Sie wollen darauf achten dass es immer gepflegt aussieht, ohne dass es strapaziert wird? Gleichzeitig soll es Ihnen möglichst wenig Arbeit machen? Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie langes Haar schonend kämmen und pflegen können.

Mit gesundem Haar ist gut Lachen!
Mit gesundem Haar ist gut Lachen!

Was Sie benötigen:

  • Natur-Borsten-Bürste
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Holzzinkenbürste

Lange Haare wollen gepflegt werden 

Langes Haar ist eine Pflege-Herausforderung. Allzu leicht verfängt es sich und bildet Nester. Diese Verfilzungen aufzulösen ist für das Haar mit Strapazen verbunden. Im schlimmsten Fall führt es zu stumpfen und löchrigem Haar. Dabei kann es so einfach sein, das Haar sorgsam zu behandeln, Nester zu vermeiden und die Haare schonend zu kämmen. 

  • Kämmen Sie Ihre Haare grundsätzlich so selten wie möglich. Jede Kammbewegung strapaziert die Haarstruktur. Um Haare zusammenzuführen (z. B. für einen Pferdeschwanz) können Sie auf eine Naturborstenbürste zurückgreifen.
  • Verzichten Sie auf haarschädigende Bleich-, Färbe- oder Tönungsmittel. Chemische Mittel lassen die Haare brüchig werden. Gebleichte Haare "verstrohen" und verfilzen nur allzu leicht.
  • Verzichten Sie darauf, mit offenen Haaren zu schlafen. Besser ist es, die Haare zu einem losen Zopf zu flechten. So verhindern Sie das Verknoten der Haare über Nacht. 
  • Verzichten Sie darauf, Ihre Haare täglich zu waschen. Das strapaziert das Haar unnötig. Versuchen Sie das Haar höchstens einmal alle 10 Tage und mit möglichst wenig Shampoo zu spülen. Ihr Haaransatz ist schnell fettig? Machen Sie es wie die Laufstegmodels und verwenden Sie Trockenshampoo für den Haaransatz. Wasser quillt das Haar auf und kann die Struktur stören. 
  • Häufiges oder falsches Styling, die falschen Produkte für die Haare oder übertriebene …

  • Lassen Sie die Haare offen trocknen. Verwenden Sie nach Möglichkeit keinen Föhn. Die heiße Luft ist dem Haar nicht zuträglich. 
  • Verwenden Sie wenig Haarspray und andere chemische, vermeintlich pflegende Haarprodukte, die das Haar belasten. 
  • Vermeiden Sie psychischen Stress, er kann zu vermehrten Haarausfall führen. 

Das richtige Kämmen 

Beherzigen Sie die vorigen Hinweise, dann haben Sie sich eine gute Grundlage geschaffen, um das Haar besonders schonend kämmen zu können.

  • Die Haare werden nur einmal alle 10 Tage komplett durchgekämmt. In der Zeit dazwischen werden die Haare nur von Nestern befreit.
  • Bevor die Haare gewaschen werden, sollen sie mit einer kleinen Handvoll Olivenöl von der Kopfhaut abwärts massiert werden. Das so geschmeidig gemachte Haar kann jetzt vollständig gekämmt werden. 
  • Verwenden Sie grobzinkige Holzstiftbürsten. Metall und Plastikbürsten sind zu vermeiden.  
  • Nach der Haarwäsche wird das Haar ein weiteres Mal vollständig durchgekämmt. 
  • Keine Angst, wenn Sie Haare verlieren. Bis zu 100 Haare täglich gilt als normaler Haarverlust.

Sie sehen, kämmen ist nicht nur eine Frage der Technik, sondern Teil eines Haarpflegekonzepts. Eine Umstellung der Haarpflege kann ab dem ersten Tag durchgeführt werden. Mit etwas Geduld haben Sie schon bald eine natürliche Haarpracht.

Teilen: