Alle Kategorien
Suche

Haare glätten ohne Glätteisen und Föhn

Haare glätten ohne Glätteisen und Föhn1:26
Video von Kristina Röpke1:26

Locken - für die einen sind sie ein Segen, für die anderen eine Last. Wenn Sie Ihre Haare glätten möchten, ohne auf Glätteisen oder Föhn angewiesen zu sein, dann lesen Sie hier, worauf Sie dabei achten sollten.

Was Sie benötigen:

  • Geeignete Pflegeserie
  • Mikrofaserhandtuch
  • Genügend Zeit

Wenn Sie mit naturkrausem Haar oder lockiger Fülle gesegnet sind, dann werden Sie wahrscheinlich von vielen anderen beneidet. Auch eine schöne Dauerwelle kann viel Eindruck machen. Aber wie so oft, passiert es halt auch bei den Locken: Wer sie hat, will sie nicht. Und wie bekommt man nun dauerhaft glatte Haare? Geht das denn überhaupt ohne Glätteisen und ohne Föhn? Hier erfahren Sie, worum es beim Haareglätten geht.

Viele wünschen sich ein einfaches Haareglätten

Haare zu glätten, kann eine aufwändige Prozedur sein, denn man muss sorgfältig arbeiten und muss lange im Badezimmer vor dem Spiegel stehen.

  1. Egal ob Sie mit Föhn oder Glätteisen oder ohne diese Hilfen Ihre Haare glätten möchten, sollten Sie dafür zuerst spezielle Pflegelinien fürs Haareglätten kaufen. Pflegeshampoo, Spülung, Balsam und Pflegespray von derselben Marke sind aufeinander abgestimmt, um das optimale Resultat zu erzielen. Die Produkte ergänzen sich in Ihrer Wirkungsweise.
  2. Wenn Sie Ihre Haare ohne Glätteisen oder ohne Föhn glätten möchten, dann rechnen Sie dafür genügend Zeit und Geduld ein.
  3. Waschen und pflegen Sie Ihre Haare wie gewohnt, unter Verwendung der speziellen Pflegeprodukte.
  4. Kämmen Sie Ihre feuchten Haare nach dem Waschen sorgfältig und vor allem sanft durch.
  5. Wickeln Sie sie dann so in ein Mikrofaser-Handtuch, dass die Haare so wenig wie möglich zerdrückt werden, sondern in Form liegen. Mikrofasertücher rauen die Haaroberfläche übrigens weit weniger auf als normale Frotteetücher.
  6. Lassen Sie die Haare gut antrocknen.
  7. Entfernen Sie dann das Handtuch und kämmen Sie Ihre Haare zum Glätten nun ungefähr alle zehn Minuten durch, wenn Sie ohne Glätteisen und ohne Föhn vorgehen wollen. Durch das regelmäßige Durchkämmen werden Locken verhindert, bis die Haare gänzlich trocken sind.
  8. Falls einzelne Strähnen doch wieder kraus werden, so versuchen Sie, Glättungsspray auf die betreffenden Stellen aufzusprühen und wieder sorgfältig durchzukämmen. 

Glattes Haar ohne Glätteisen und Föhn gibt's auch dauerhaft

  • Ein vollständiger Verzicht auf Glätteisen und Föhn beim Haareglätten funktioniert leider nur dann wirklich zufriedenstellend, wenn Sie Ihre Haare bei einem Friseur dauerhaft glätten lassen.
  • Bei dieser Methode wird eine Chemikalie auf Ihre Haare aufgetragen, die normalerweise auch für Dauerwellen eingesetzt wird.
  • Beim dauerhaften Haareglätten ohne Glätteisen und Föhn im Frisiersalon wirkt diese Dauerwellen-Chemikalie in gewissem Sinne „umgekehrt“, das heißt, sie verändert die Haarstruktur, sodass das einzelne Haar formbar wird.
  • Ein Haareglätten in einem Friseur-Geschäft kann Ihnen Glätteisen und Föhn ersparen, vor allem werden Ihre Haare beim dauerhaften Glätten nur ein einziges Mal strapaziert, wohingegen sie beim ständigen Glätten mit Glätteisen oder Föhn immer wieder strapaziert werden und dadurch unansehnlich und geschädigt aussehen.

In jedem Falle, wie auch immer Sie sich beim Haareglätten entscheiden, ob Friseur oder Glätteisen oder Föhn, ist es wichtig, gute Pflegeprodukte zu wählen, sodass die Haare immer mit Nährstoffen versorgt sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos