Alle Kategorien
Suche

Haare blond färben - so gelingt's trotz Ansatz und Rotpigmenten

Blond steht bei den Herren immer noch auf Platz 1. Es hat etwas Unschuldiges und trotzdem wirkt es sehr verführerisch. Aus diesem Grund wollen viele Frauen genau diesen Haarton. Doch es ist gar nicht so einfach, sich selbst blond zu färben. Gerade bei Haar mit Rotpigmenten und dunklem Haar kommen immer wieder Komplikationen auf. Hier ein paar Hinweise, was Sie beim Färben beachten sollten.

Blondieren einfach selbst gemacht.
Blondieren einfach selbst gemacht.

Was Sie benötigen:

  • Blondierung

Den Ansatz blond färben

  1. Tragen Sie auf das trockene, nicht vorgewaschene Haar, scheitelweise am Ansatz entlang die Blondierung auf.
  2. Nun verteilen Sie es mit den Fingern.
  3. Warten Sie, bis die Farbe des Ansatzes der restlichen Haarfarbe ähnlich wird.
  4. Sollte ein großer Unterschied in den Nuancen bestehen, so färben Sie einige Strähnchen in der Farbe des Ansatzes. So wird der Unterschied unauffälliger.

Haare mit Rotpigmenten blondieren

  1. Mischen Sie die Blondierung nach der Beschreibung an. Nun können Sie die Haare in mehrere Partitionen aufteilen.
  2. Zuerst bearbeiten Sie die Längen und Spitzen. Wenn alle Längen und Spitzen bearbeitet sind, pinseln Sie den Ansatz ein. Diese Reihenfolge sollten Sie einhalten, um ein optimales Farbergebnis zu erhalten. Nun machen Sie weiter, nach Anweisung der Verpackung.
  3. Waschen Sie nach der Behandlung Ihre Haare mit kaltem Wasser aus. Bei warmem Wasser kann es passieren, dass Ihre Haare vergilben oder orange werden.
  4. Sollte das bei Ihnen auftreten, bitte nicht noch einmal nachfärben. Das strapaziert Ihr Haar extrem und es kann sogar ausfallen.
  5. Kaufen Sie sich in der Drogerie oder beim Friseur ein Silbershampoo. Waschen Sie Ihre Haare am nächsten Tag damit. Sie sollten es aber nur kurz auf den Haaren lassen. Das hellt Ihre Haare schonender auf. (Funktioniert nur bei blondem oder grauem Haar.)

Braune Haare blond färben

  • Möchten Sie komplett blondieren, kann es passieren, dass am Ende des Färbens Ihre Haare einen leichten Kupferstich bekommen. Sollte das passiert sein, halten Sie sich an die Hinweise, die Ihnen bei Haaren mit Rotpigmenten gegeben wurden.
  • Sie sollten nicht ganz blond färben, denn das sieht unnatürlich aus. Färben Sie lieber zwei Nuancen heller oder setzen Sie ein paar blonde Strähnen als Highlight.
  • Ein Friseurtermin wäre sehr ratsam, er färbt Ihnen die Haare nur schrittweise. Er hellt also bei jedem Besuch Ihr Haar mehr auf, da sich die Pigmente anpassen müssen. Das ist die schonendere Variante.

Naturblondinen sollten bei der Aufhellung nur Strähnchenweise vorgehen, nicht das komplette Haar färben. Um etwas pepp hineinzubringen, versuchen Sie doch einfach einmal einen anderen Haarschnitt.

Teilen: