Alle Kategorien
Suche

Haarbruch vorbeugen - das können Sie tun

Haarbruch kann man verhindern, wenn man die richtigen Pflegeprodukte verwendet. Aber auch auf die richtige Pflegemethode kommt es an. Was Sie dabei beachten sollten, finden Sie in dieser Anleitung.

Die richtige Pflege beugt Haarbruch vor.
Die richtige Pflege beugt Haarbruch vor.

Was Sie benötigen:

  • Kräutershampoo
  • Naturborstenbürste
  • Olivenöl

Haarbruch mit guten Textilien vorbeugen

Haarbruch kann entstehen durch statische Aufladung der Haare

  • Verwenden Sie deshalb als Kleidung oder im Haus gute Textilien, um Haarbruch zu verhindern, und vermeiden Sie Kunstfasern, die die Haare statisch aufladen können.
  • Nehmen Sie Bettwäsche, Betten, Wolldecken oder Sofakissen aus Naturfasern. Worauf auch immer Sie Ihren Kopf legen, das Material sollte aus Baumwolle, Leinen etc. sein.
  • Aber ebenso Teppiche oder andere Fußbodenbelege sollten natürlichen Ursprungs sein. Sonst kann es durch Reibung Ihrer Füße daran zu Aufladungen führen.
  • Tragen Sie Kleidung aus Naturfasern.Dies gilt für Pullis oder Oberteile genau so wie für Mützen, Schals oder Mäntel. Gerade lange Haare reiben sich an Pullis oder Mänteln. Und durch die Reibung kann es bei Kunstfasern wiederum zu statischen Aufladungen führen, weshalb schneller Haarbruch entsteht.

Die Haare richtig pflegen

Ihre Haare sollten Sie auch richtig pflegen, um Haarbruch zu verhindern.

  • Verwenden Sie ein natürliches und sehr mildes Haarshampoo mit Kräuterextrakten, damit Ihre Haare nicht austrocknen.
  • Jojobaöl oder Olivenöl im Shampoo oder pur eingeknetet können ebenfalls gegen trockene Haare angewendet werden.
  • Machen Sie auch einmal eine Haarmaske, z. B. aus Olivenöl und Avocado. Kneten Sie die Haarmaske gut ein und lassen Sie sie einige Stunden einwirken. Am besten decken Sie sie mit Klarsichtfolie ab.
  • Rubbeln Sie Ihre Haare nicht zu stark mit dem Handtuch, sondern drücken sie lieber nur sanft aus.
  • Auch auf das Föhnen sollten Sie verzichten, wollen Sie Haarbruch vermeiden.
  • Verwenden Sie keine oder nur selten Haargummis sowie straffe Haarspangen. Diese schädigen das Haar sehr.
  • Bürsten Sie Ihre Haare immer behutsam und gründlich durch. Am besten bürsten Sie Ihre Haare mit einer Bürste aus Naturborsten, immer von oben nach unten. Verwenden Sie dafür immer antistatische Bürsten oder Kämme, z. B. aus Holz oder Horn.
Teilen: