Alle Kategorien
Suche

Haarausfall mit 20 - so gehen Sie souverän damit um

Sie sind um die 20 und haben bereits Haarausfall? Ärgern Sie sich nicht, es gibt viele Möglichkeiten, souverän damit umzugehen.

Glatzen sind stylish.
Glatzen sind stylish.

Wer schon mit 20 bemerkt, dass er Haarausfall hat, bekommt häufig erst einmal einen Schreck. Dabei gibt es sehr viel, was Sie aus schütterem Haar machen können. Eine Prise Extravaganz schwingt allerdings bei den meisten Lösungen mit.

Frisuren bei Haarausfall

  • Wenn Sie mit 20 Haarausfall haben, zieht sich wahrscheinlich der Haaransatz zurück oder Sie bekommen eine Halbglatze. Die lässt sich gut mit einem Henri-Quatre-Bart oder einem Kinnbart und einer schicken Brille kombinieren. 
  • Wenn Sie mit 20 schon den entsprechenden Bartwuchs haben, können Sie auch einen kurzen, sorgfältig getrimmten Vollbart tragen.
  • Die klassische Lösung bei frühem Haarausfall ist eine Kopfrasur. Das erfordert viel Arbeit, sieht aber sehr stylish aus. Damit die Glatze wirklich elegant wirkt, treiben Sie Sport und achten Sie auf Ihr Outfit. Vielleicht lassen Sie sich vom Look prominenter Glatzenträger inspirieren.
  • Auch eine Vollglatze lässt sich mit einem Bart kombinieren. Außerdem können Sie Ihre Augenbrauen ein wenig in Form zupfen, um damit einen Akzent zu setzen.
  • Wenn Sie es sehr extravagant möchten, können Sie auf dem rasierten Kopf ein Tattoo tragen oder sich Ohrringe stechen lassen.
  • Eine andere Möglichkeit besteht darin, die hinteren Haare etwas wachsen zu lassen und in einem Zopf zu tragen. Das kann sehr stilvoll aussehen, steht aber nicht jedem Mann. Auch zu dieser Variante passt ein Kinnbart.
  • Wenn der Haarausfall sich nicht bis zum Hinterkopf zieht, sondern schütter wird oder sich im Ansatz verschiebt, können Sie Ihr Haar häufig noch eine lange Zeit etwas länger wachsen und locker in die Stirn fallen lassen. 
  • Verzichten Sie aber darauf, Ihre Haare gezwungen nach vorn zu kämmen und mit Stylingprodukten dort festzukleben. Auch Toupets wirken verzweifelt und sollten nicht zum Einsatz kommen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.