Alle Kategorien
Suche

Gutschein für einen Kochkurs selber machen - Anregungen

Für Kochmuffel und Kochbegeisterte: Überraschen Sie das Geburtstagskind mit einem origenellen Gutschein für einen Kochkurs. Hier bekommen Sie Anregungen für die Gestaltung.

Gutscheine sollen zu Taten anregen.
Gutscheine sollen zu Taten anregen.

Was Sie benötigen:

  • gekauften Gutschein
  • Kräuter, Gewürze, Blätter und andere dekorative Sachen aus Garten und Küche
  • Zellophanpapier
  • Karton
  • Geschenkband

Ein Gutschein für einen Kochkurs ist ein Erlebnisgeschenk, bei dem der Glückliche auf einen Blick erkennen sollte, um was es geht. Das erreichen Sie mit einer themenbezogenen Gestaltung.

Gutschein für die asiatischen Küche

  • Die asiatische Küche ist beliebt und Kochkurse gut besucht. Dafür lassen sich wunderschöne Gutscheine zaubern.
  • Verwenden Sie ein gefaltetes oder ein gerolltes großes Pflanzenblatt. Stecken Sie Bambusstöcke oder Essstäbchen und die Beschreibung des Erlebnisgeschenks dekorativ dazu. Das i-Tüpfelchen kann eine Orchideenblüte oder ein kleines Eisschirmchen sein.

Für einen Kurs der herzhaften Küche 

  • In Tierhandel erhalten Sie Würste, Koteletts und Hühnchen aus Kunststoff. Mit diesem Spielzeug lassen sich originelle Gutscheine basteln. Verpacken Sie diese. Legen Sie Messer und Gabel und ein Rezept dazu.
  • Nehmen Sie einen Schneebesen und binden Sie kleine Dinge für den Kochkurs (Knoblauch, Chili, Kräuter, Rezeptkärtchen) daran fest. Schmücken Sie das Ganze mit Geschenkband und Schleifen.
  • Schneiden Sie eine große, aufklappbare Form einer Kochmütze oder einem Topf mit Deckel aus Tonpapier aus. Beim Öffnen der Karte erscheint der Gutschein.
  • Bestücken Sie eine ausgestopfte Kochmütze, einen Topf oder ein Sieb mit Suppentüten, frischen Kräutern, Gewürzen und Kochlöffel. 

Für einen Kochkurs der süßen Küche

  • Über den Handel kann man verschiedene Früchte und Desserts, die aus Marzipan nachgebildet sind, kaufen. Legen Sie eine Auswahl auf einen schönen Teller. Beschreiben Sie den Teller mit einem Goldstift oder mit Porzellanfarbe. Packen Sie den Gutschein mit Zellophanpapier ein, und verschließen Sie ihn mit einem Band. Stecken Sie einen kleinen Schneebesen dazu.
  • Aus rohem Marzipan lassen sich Kochaccessoires formen, die Sie anschließend mit Lebensmittelfarbe bunt anmalen können. Sie können appetitliche Gerichte erschaffen, die der Beschenkte später sogar aufessen darf.
Teilen: