Alle Kategorien
Suche

Gutes Männerparfüm selber mischen - so geht's

Sie möchten ein gutes Männerparfüm selber machen? Dies geht recht einfach, wenn Sie die verschiedenen essentiellen Duftöle in einem richtigen Verhältnis zusammenmischen. Verzaubern Sie Ihre Mitmenschen mit einem orientalischen oder einem blumigen Duft mit edlen Ölen.

Ein gutes Männerparfüm im richtigen Verhältnis ist leicht hergstellt.
Ein gutes Männerparfüm im richtigen Verhältnis ist leicht hergstellt.

Was Sie benötigen:

  • essentielle Duftöle (z. B. Bergamottöl, Lavendelöl, Zedernholzöl, Zimtöl, Vanilleöl, Limettenöl)
  • 40%igen Alkohol (Apotheke)
  • dekorativen Pumpbehälter für Ihr Parfüm (z. B. von Spinnrad)
  • wasserdicht verschließbares Zubereitungsgefäß
  • stilles Mineralwasser ("Quellwasser")
  • Rührgerät (z. B. einen Teelöffel)
  • Kaffeefilter
  • Filterpapier

Grundinformationen für ein gutes Parfüm

Vorab erhalten Sie einige Grundinformationen zur Parfümherstellung.

  • Parfüm besteht aus Basis-, Mittel- und Topnoten. Sie unterscheiden sich durch die Dauer des Duftes, der auf der Haut verbleibt. Die Basisnoten verweilen am längsten am Körper. Die Mittelnoten am zweitlängsten und die Topnoten am kürzesten. So "verdampft" der Geruch von Topnoten zuerst.
  • Basisnoten sind z. B. Zedernholzöl, Zimtöl, Patschuliöl, Sandelholzöl, Vanilleöl. Die Mittelnoten sind beispielsweise Nelkenöl, Geranienöl, Muskatnussöl, Zitronengrasöl sowie Ylang-Ylang-Öl. Die Topnoten sind unter anderem Bergamottöl, Lavendelöl, Limettenöl, Zitronenöl. Vanille- und Lavendelöl werden verwendet, um die einzelnen Noten miteinander zu verbinden, sozusagen als "Brücke" für Ihr gutes Männerparfüm.

So stellen Sie Männerparfüm her

  1. Nehmen Sie die genannten Zutaten zur Hand und legen Sie sie griffbereit zurecht, damit Sie ein gutes Männerparfüm herstellen können.
  2. Nehmen Sie nun die Öle und geben Sie jeweils 30 Tropfen der Öle in gleichem Verhältnis in ein Zubereitungsgefäß.
  3. Man beginnt mit der Basisnote, z. B. Zedernholzöl, setzt fort mit der Mittelnote, z. B. Zitronengrasöl und nun kommt die Topnote, z. B. Bergamottöl. Beendet wird das Mischen durch die  Beigabe einiger Tropfen, der die Noten verbindenden Duftöle, z. B. Vanilleöl.
  4. Fügen Sie nun 75 ml des 40%igen Alkohols hinzu und schütteln einige Minuten das verschließbare Zubereitungsgefäß.
  5. Für ein leichtes Parfüm lassen Sie die Mischung für 48 Stunden verschlossen stehen. Je länger Sie die Mischung stehen lassen, desto intensiver wird der Duft. Sie können eine solche Mischung maximal bis zu 6 Wochen stehen lassen.
  6. Fügen Sie nach dieser Zeit 2 Esslöffel stilles Mineralwasser hinzu, verrühren Sie die Mischung und gießen Sie sie durch einen Kaffeefilter.
  7. Abschließend füllen Sie Ihr gutes Männerparfüm in eine dekorative Parfümflasche.
    Teilen: