Alle Kategorien
Suche

Gutes Frauenmotorrad - passende Maschine auswählen

Es fahren mittlerweile immer mehr Frauen auch gerne Motorrad. Um ein gutes Frauenmotorrad zu finden, muss man ein paar Kriterien beim Kauf beachten, die sich einfach nur auf die Anatomie beziehen.

Frauen haben andere Ansprüche ans Motorrrad.
Frauen haben andere Ansprüche ans Motorrrad.

Was Sie benötigen:

  • Probefahrten mit verschiedenen Modellen

So kaufen Sie ein gutes Frauenmotorrad

Ein gutes Frauenmotorrad zeichnet sich nicht in erster Linie durch eine andere Technik oder ein anderes Fahrverhalten aus, sondern bezieht sich hauptsächlich auf die anderen Körperproportionen der Frauen.

  • Oft bevorzugen Frauen auch Motorräder, die nicht ganz so rasant, sondern eher gemütlich zum Cruisen sind. Deshalb sind oft Chopper und Harleys sehr beliebte Frauenmotorräder.
  • Wichtig ist an erster Stelle die Sitzhaltung, unabhängig von Marke und Modell des Motorrades. Die Sitzhaltung muss einfach von Anfang an passen, deshalb ist oft ein Motorrad mit kurzer Rahmengeometrie ein gutes Frauenmotorrad. Es kommt jedoch nicht nur rein auf die Körpergröße an, sondern auch auf die Proportionen, also ob Sie lange Beine, einen langen Rumpf oder lange Arme haben.
  • Sie sollten bei einem guten Frauenmotorrad mit beiden Beinen gut auf den Boden kommen, was oft bei Enduros schwierig ist, denn die sind ziemlich hoch und haben auch noch einen hohen Schwerpunkt, was das Halten in Schräglage erschwert. Zudem haben sie meist einen langen Federweg, sodass Sie das Eintauchen und wieder Aufrichten auch beim Fahren mit geringer Körpergröße berücksichtigen müssen.
  • Der Sattel des Frauenmotorrades sollte so sein, dass er nicht am Oberschenkel auf längeren Fahrten einen unangenehmen seitlichen Druck verursacht und die Durchblutung der Beine behindert.
  • Achten Sie beim Kauf eines guten Frauenmotorrades auch auf die Kupplungs- und Bremshebel, denn wenn Sie kleine Hände haben, kann es schwierig sein, die Hebel gut und sicher zu bedienen. Es gibt die Möglichkeit, die Hebel auszutauschen, wenn das ein Problem darstellt.
  • Man kann manche Motorräder auch tieferlegen, allerdings ändert sich dadurch nicht nur die optische Erscheinung, sondern auch das Fahrverhalten der Maschine.
  • Frauen wünschen sich oft ein Frauenmotorrad, das ein leichtes und gutes Handling hat und einen kleinen Wendekreis, was bei den Straßenmaschinen nicht gegeben ist. Achten Sie bei der Probefahrt darauf, wie weit der Lenkereinschlag möglich ist.
  • Letztendlich sollten Sie sich für ein gutes Frauenmotorrad entscheiden, das Ihren individuellen Bedürfnissen und körperlichen Gegebenheiten entspricht - das ist für jede Frau anders und sollte bei Probefahrten entdeckt werden.
Teilen: