Alle Kategorien
Suche

Gute Satzanfänge bei einer Erörterung - Anregungen

Eine Erörterung ist mehr als nur ein Schulaufsatz. Sie ist die Darlegung der eigenen Meinung. Umso wichtiger ist es, hier auch gute Satzanfänge zu finden.

Schule macht Spaß.
Schule macht Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift
  • evt. Computer

Was eine gute Erörterung bedeutet

  • Ihre Meinung sollten Sie verständlich ausdrücken und mit Argumenten hinterlegen.
  • Eine Erörterung erfordert gute Sprachkenntnisse, einen schönen Schreibstil und einen gut gewählten Aufbau mit Spannungsbogen.
  • Sie sollten Ihre Leser oder Zuhörer fesseln und das zu erörternde Stück den Anderen näherbringen.
  • Formulieren Sie gute Satzanfänge, die den Inhalten Format geben.

Gute Satzanfänge finden 

  1. Für die Einleitung sollten Sie gleich zu Beginn Spannung erzeugen. Wie wäre es beispielsweise mit: "Aus aktuellem Anlass möchte ich gleich zu Beginn darstellen..." oder "Wer hätte gedacht, dass ein Thema so mitreisend sein kann. Hier gleich zu Beginn mein Statement..." oder "Um nicht gleich mit der Wahrheit herauszustolpern, hier eine kleine Anekdote zu Beginn..." oder "Die Bedeutung dieses Themas war für mich zuerst schwer zu finden, jedoch als ich den Weg einmal beschritt, gab es kein zurück mehr!"
  2. Für den Hauptteil müssen Sie sich dann überlegen, wie Sie Ihr Thema am Besten vertiefen können. Dennoch gilt es auch hier wieder, Ihren Leser bei der Stange zu halten. Beispiele wären da: "Wie Sie bereits zu Beginn feststellen konnten, ist die Sache so, dass..." oder "Um etwas tiefer in die Materie einzutauchen, bedarf es doch einer gründlicheren Untersuchung..." oder "Wenn Sie verstehen möchten, wieso ich zu diesem Schluss gekommen bin, dann folgen Sie mir doch kurz auf meiner Reise der Gedankengänge..." oder "Meine Argumentation zielt darauf, dass..."
  3. Für den Schlussteil empfiehlt es sich, noch mal eine kurze Zusammenfassung des Themas anzubieten oder, dass Sie ein Re­sü­mee ziehen, wie beispielsweise: "Doch aus all dem bisher Gesagten können Sie noch nicht schließen, dass..., sondern das Beste kommt immer zum Schluss!" oder "Um abschließend ein Re­sü­mee ziehen zu können, muss noch gesagt werden, dass..." oder "Wenn Sie bis jetzt noch nicht verstanden haben, warum ich der Auffassung bin, dass..., dann sollten Sie mein letztes Argument anhören!"

Fazit: Gute Satzanfänge sind gerade bei einer Erörterung wichtig, um Ihre Leser oder Zuhörer zu fesseln. Sie weisen die Richtung und geben den Inhalten das nötige Format. 

Teilen: