Alle Kategorien
Suche

Gute Laune bekommen - die 11 besten Tipps

Schlechte Laune kann viele Ursachen und Gründe haben. Mit ein paar einfachen Tricks gelingt es dennoch, wieder gute Laune zu bekommen. Mit den richtigen Mitteln lässt sich die miese Stimmung bei Regenwetter ebenso bekämpfen, wie schlechte Laune aufgrund von Langeweile.

Gemeinsame Erlebnisse heben die Stimmung.
Gemeinsame Erlebnisse heben die Stimmung.

Schokolade als Stimmungsaufheller

Einfach, aber wirkungsvoll: Schokolade als Futter für die Gefühle ist immer wieder gern gesehen und funktioniert tatsächlich. Unklar ist bisher, warum Schokolade die Stimmung hebt. Das Glückshormon Serotonin kann hierfür verantwortlich sein, aber auch Koffein, Theobromin oder einfach nur der Geschmack. Als kleiner Seelentröster hilft Ihnen Schokolade allemal.

Grimassen vor dem Spiegel schneiden

Wer gute Laune bekommen möchte, muss manchmal einfach nur so tun, als hätte er sie. Das Prinzip funktioniert erstaunlich schnell und gut. Stellen Sie sich vor den Spiegel und schneiden Sie fröhliche Grimassen. Tun sie einfach so, als hätten Sie die gute Laune schon bekommen. Ziehen Sie die Mundwinkel in Richtung Ohren und versuchen Sie, wenn Sie mögen, lauthals zu lachen. Es dauert nicht lange und sie werden es automatisch auch tun.

Ein Umstyling oder eine Typveränderung

Wer in seinem Leben wenig Platz für Lebensfreude hat, benötigt manchmal ein wenig Veränderung. Fangen Sie bei sich selber an und gönnen Sie sich ein Umstyling. Hierbei können Ihnen Freunde helfen oder Sie engagieren einen Stilberater. Mit ein wenig Glück reicht das schon aus, damit Sie sich wieder besser in Ihrer Haut fühlen.

Möbel gegen schlechte Laune rücken

Ähnlich wie das Umstyling funktioniert mitunter die Veränderung der gewohnten Umgebung. "Möbelrücken" ist bei dieser Strategie angesagt. Verschieben Sie einmal die Möbel in Ihrer Wohnung, verändern Sie die Räume. Bringen Sie Farbe an die Wand bringen oder peppen Sie Ihre Inneneinrichtung mit Accessoires, einer schönen Kuscheldecke und Kerzen auf. Begleitet mit der Lieblingsmusik, verschaffen Ihnen die Änderungen in Ihrer Wohnung gleich positivere Gedanken.

Den Einfluss von Licht und Luft auf die gute Laune nutzen

Wenn die Tage kürzer und dunkler werden, macht vielen die Winterdepression zu schaffen. Der Mangel an Licht führt dazu, dass wir uns müde, traurig und ausgelaugt fühlen. Gehen Sie an die frische Luft, auch wenn der Himmel bedeckt ist, um Licht zu tanken. Selbst bei Wolken bekommen Sie draußen mehr Licht als in geschlossenen Räumen.

Ein Haustier anschaffen

Haustiere sind gut für die Seele. Das haben zahlreiche Studien bewiesen. Wer ein Haustier hat, um das er sich kümmern kann, fühlt sich weniger allein. Automatisch werden Sie damit gute Laune bekommen. Sie haben keine Möglichkeit, sich selbst ein Haustier anzuschaffen? Dann bieten Sie Ihre Hilfe im Tierheim an oder werden Sie Haustier-Sitter.

Mehr Besuch bekommen

Darüber, ob wir gute oder schlechte Laune bekommen, bestimmt häufig unser soziales Netzwerk. Nichts ist schöner, als nach einer stressigen Woche Besuch in den eigenen vier Wänden zu empfangen. Laden Sie Ihre Freunde zum Chillen ein oder bewirten Sie Ihre Familie mit einem schönen Essen. Oder Sie trinken ganz einfach eine Tasse Kaffee mit dem Nachbarn oder der Nachbarin.

Sport treiben und Bewegung in den Alltag bringen

Sport macht glücklich. Beim Sport wird das Glückshormon Serotonin ausgelöst. Dafür müssen Sie keinen Leistungssport treiben. Schon ein zügiger Spaziergang um den Block oder auf den Weg zur Arbeit hilft, die Laune zu heben.

Selber Freude schenken

Wer kennt es nicht, das glückliche Gesicht der in der Werbung mit Pralinen Beschenkten. Denselben Effekt erzielen Sie, wenn Sie aufmerksam durch den Alltag gehen und anderen eine kleine Freude schenken. Manchmal reicht es schon, jemandem die Tür aufzuhalten, den Sitz in der S-Bahn freizumachen. Probieren Sie auch, Fremde mit einem freundlichen Lächeln zu beschenken. Das Leuchten in den Augen des anderen wird Ihnen selbst schnell helfen, gute Laune zu bekommen.

Massagen bekommen und Wellnessangebote nutzen

Sich etwas Gutes tun, das kommt im Alltag viel zu kurz. Daher sind Wellness-Angebote oder Massagen eine tolle Gelegenheit, sich selbst zu verwöhnen. Wer sich körperlich entspannt, kann dabei auch die Seele baumeln lassen. Massagen können Sie beim Physiotherapeuten bekommen oder Sie nutzen die Wellnessangebote, die in Fitness-Studios, Beauty- und Wellness-Studios oder in Thermen angeboten werden.

Fremde Kulturen kennenlernen

Nichts macht glücklicher als das Entdecken der Welt. Vor allem, wenn Sie sich in Ihrem Alltag gefangen fühlen, verhelfen Ihnen Reisen zu einer besseren Stimmung. Sie lernen nicht nur neue Menschen und Kulturen kennen, sondern auch, Ihre eigenen Denk- und Verhaltensweisen neu zu überdenken. Haben Sie weder Geld noch Zeit zum Reisen, können Sie von kulturellen Treffen, Stammtischen und Sprachkursen profitieren.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.