Alle Kategorien
Suche

Gute Hantelbank gesucht - darauf sollten Sie achten

Wer sich zu Hause in Form bringen will, kommt auf Dauer um eine gute Hantelbank nicht herum. Beim Kauf sind Billigangebote zwar verlockend, bieten häufig aber nur minderwertige Qualität. Wer über Jahre Freude an seiner Anschaffung haben möchte, sollte auf eine saubere Verarbeitung, eine hohe Belastbarkeit und die richtige Ausstattung achten.

Sicherheit geht beim Hantelbank-Kauf vor.
Sicherheit geht beim Hantelbank-Kauf vor.

Immer wieder werden Fitnessgeräte bei Discountern angeboten. Von der Klimmzugstange über den Fahrradergometer bis zur Hantelbank findet sich heute nahezu alles zwischen dem Gemüseregal und der Fleischtheke. Bei Preisen unter 100 Euro fällt die Entscheidung leicht, doch gerade beim Kauf einer Hantelbank gilt: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Was eine gute Hantelbank bieten muss

Grundsätzlich ist gegen den Kauf einer günstigen Hantelbank nichts einzuwenden. Wichtig ist aber, dass das Gerät gewisse Standards erfüllt:

  1. Ein erster Punkt, auf den Sie vor dem Kauf achten sollten, ist deshalb die maximale Belastbarkeit. Dieser in der Regel als Gewicht angegebene Wert sollte bei etwa 300 Kilogramm liegen. Billige Bänke sind oft nur für Belastungen knapp über der 100 Kilo-Marke ausgelegt. Dieses Gewicht wird allerdings schon überschritten, wenn der Trainierende sich auf die mit einer Hantelstange beladene Bank legt. Trainieren Sie längere Zeit mit steigenden Gewichten, bricht das Billigmodell im schlimmsten Fall unter Ihnen zusammen.
  2. Sollten Sie sich für ein Kombimodell aus Bank und Hantelablage entscheiden, achten Sie darauf, dass beide Teile miteinander verschweißt sind. Steckverbindungen bieten nicht die Stabilität, die für ein sicheres Training notwendig ist.
  3. Eine breite Standfläche ist für die Stabilität ebenfalls wichtig. Bei billigen Hantelbänken wird zugunsten des Preises häufig an Material gespart. Kurze Füße, die kaum länger sind als die Bank selbst, lassen die Bank im Kippen.
  4. Damit Ihnen die Bank auch alle wichtigen Übungen ermöglicht, sollte die Liegefläche kipp- und die Hantelablage höhenverstellbar sein. Ideal ist es, wenn die Ablage auch bei einer Höhe von 1,70 m noch stabil steht. So würde Ihnen mit Kniebeugen eine Übung möglich gemacht, auf die Sie auch beim Heimtraining nicht verzichten sollten.
  5. Da sich auf diesem Weg auch die Beine ausreichend trainieren lassen, braucht eine gute Hantelbank keinen Anbau für Beinstreck- und Beugeübungen. Ein Butterflyzusatz ist ebenfalls nicht nötig. Im Gegenteil: Derartige Anbauten werden häufig verwendet, um dem Kunden das Gefühl zu vermitteln, viel geboten zu bekommen. Tatsächlich ist weniger oft mehr, da der Hersteller den Preis nicht über zahlreiche Zusatzgeräte, sondern durch Qualität rechtfertigen muss.
  6. Doch auch ein hoher Preis ist für eine gute Hantelbank kein ausreichendes Qualitätskriterium. Von Blindkäufen sollten Sie aus diesem Grund absehen und die Hantelbank Ihrer Wahl in einem Sportgeschäft testen. Der Kauf im Internet oder aus dem Katalog empfiehlt sich nur bei bekannten Qualitätsmarken.
Teilen: