Alle Kategorien
Suche

Gute Gesichtspflege - so können Sie eine vegane Gesichtscreme herstellen

Eine gute Gesichtspflege ist unabdingbar ab einem bestimmten Alter. Denn im Laufe der Jahre bekommen Sie kleine Fältchen. Auch trockene oder unreine Haut benötigt besonders gute Pflege. Um auf Mensch, Tier und Umwelt zu achten, können Sie vegane Gesichtspflege benutzen. Das heißt, sie ist frei von tierischen Produkten und wurde auch nicht an Tieren getestet. Um auf kostspielige Pflege zu verzichten, stellen Sie sich diese doch einfach selbst her. So können Sie die Creme nach Ihrem Geschmack gestalten.

Sheabutter - ein guter Inhaltsstoff einer veganen Creme
Sheabutter - ein guter Inhaltsstoff einer veganen Creme

Was Sie benötigen:

  • 40 ml destilliertes Wasser
  • 15 g Kakaobutter
  • 10 g Bienenwachs
  • 40 ml Distelöl
  • 60 ml Mandelöl

Herstellung veganer Gesichtspflege

  • Die folgenden veganen Rezepte sind leicht nachzumachen. Gute Rezepte finden Sie auf etlichen Internetseiten. Oder Sie kaufen sich spezielle vegane Gesichtspflege im Shop.
  • Für das erste Rezept besorgen Sie sich erst einmal die oben genannten Zutaten. Diese bekommen Sie in Naturkosmetikshops, Apotheken, Kräuterläden oder auch einfach so im Internet. Ein Teil des Rezeptes ist leider nicht vegan. Das Bienenwachs, dieses können Sie aber auch durch einen anderen Inhaltsstoff, wie zum Beispiel Wollfett, ersetzen.
  • Sie müssen die Kakaobutter, das Bienenwachs, das Distel- sowie das Mandelöl in einem Wasserbad bei ungefähr 60 °C erhitzen, bis alles gut miteinander vermischt ist.
  • Nun geben Sie das leicht erhitzte destillierte Wasser nach und nach zu. Es muss gut von dem vorherigen Gemisch aufgenommen werden. Nach Bedarf ruhig mehr Wasser als angegeben dazugeben.

Lassen Sie die Creme nun abkühlen und füllen Sie die gute vegane Gesichtspflege in einen Cremetiegel ab.

Gute Inhaltstoffe für Cremes

  • Kakaobutter wird als Konsistenzgeber bei Cremes verwendet. Sie verleiht der Creme ihre Festigkeit. Außerdem macht sie Ihre Haut geschmeidig, beugt trockener Haut vor und soll Schwangerschaftstreifen vorbeugen.
  • Bei spröder und trockener Haut hilft Bienenwachs. Es ist zudem auch Konsistenzgeber bei Lotions und sämtlichen Gesichtspflegen. Dies ist nur kein veganes Mittel, da es von Bienen hergestellt wird. 
  • Distelöl pflegt unreine und fettige Haut.Sie ist rückfettend und balanciert unseren Haushalt der obersten Hautschicht aus, da es Linolsäure enthält, die unsere Hautschicht ebenfalls besitzt. Wer Diät halten möchte, sollte sein Essen auch damit zubereiten.
  • Eine weiche Haut verschafft Ihnen Mandelöl. Da es nicht so schnell in die Haut einzieht, eignet es sich ebenfalls als gutes Massageöl. 
  • Sheabutter verfeinert Ihr Hautbild und riecht zudem noch sehr gut. Es hat eine Note von Nüssen und Schokolade. Auch zum Verzehr ist Sheabutter geeignet. Die Butter können Sie bei allen Hauteigenschaften anwenden.

Es gibt noch viele weitere Rohstoffe zur Herstellung guter Gesichtspflege. Um sich einen Überblick zu verschaffen, schauen Sie bei Ihren Produkten nach den Inhaltsstoffen, den INCI. Probieren Sie außerdem aus, Shampoos, Handcremes etc. selbst herzustellen. Es wird Ihnen nicht nur Spaß machen, sondern Sie können so Ihre Wünsche an eine gute Gesichtspflege selbst beeinflussen.

Teilen: