Alle Kategorien
Suche

Gute Crosstrainer für das Zuhause - das sollten Sie bei der Auswahl beachten

Ein Crosstrainer für zu Hause ist eine gute Möglichkeit, unabhängig von den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios in den eigenen vier Wänden zu trainieren. Allerdings sollten Sie beim Kauf eines solchen Gerätes einige Punkte beachten. Lesen Sie in diesem Ratgeber, was bei der Anschaffung wichtig ist.

Mit dem Crosstrainer fit werden
Mit dem Crosstrainer fit werden

Crosstrainer richtig auswählen

  • Bevor Sie sich auf die Suche nach einem Crosstrainer für zu Hause machen, sollten Sie ausmessen, wie groß der Crosstrainer sein darf. Ein Crosstrainer ist in den meisten Fällen mindestens 1,50 Meter lang. Haben Sie den geeigneten Platz dafür?
  • Wenn Sie vorher noch nicht an einem Crosstrainer trainiert haben, sollten Sie in einem Fitnessstudio oder Händler vor Ort verschiedene Geräte ausprobieren. Die Bewegung der Ellipsen unterscheidet sich je nach Crosstrainer. Einige imitieren flache Schritte, andere hingegen hohe Bewegungen. Finden Sie daher heraus, welche Art Crosstrainer für Sie am angenehmsten ist.
  • Beim Probelauf beim Händler sollten die Pedalen rund laufen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass kein harmonischer Bewegungsablauf zustande kommt, nehmen Sie besser Abstand vom entsprechenden Crosstrainer.
  • Achten Sie darauf, dass die Pedalen hohe Ränder haben, da so ein versehentliches Abrutschen verhindert wird. Wenn Sie beim Training stark schwitzen, kann es auf den Pedalen unter Umständen schnell rutschig werden.
  • Passt der Crosstrainer zu Ihrem Körperbau? Je nach Größe und Gewicht werden an die Belastungsfähigkeit und den Bau des Gerätes besondere Anforderungen gestellt. Das Maximalgewicht können Sie in der Bedienungsanleitung nachlesen. Sehr große Menschen haben eventuell bei bestimmten Crosstrainern Probleme, aufrecht zu trainieren.
  • Die angegebene Schwungmasse ist wichtig für einen guten Trainingserfolg. Durch sie bewegt sich das Pedal nach dem Heruntertreten wieder nach oben. Ein Crosstrainer für zu Hause sollte eine Schwungmasse von etwa 18 Kilogramm haben, damit Sie auch nach längeren Trainingsphasen noch Spaß mit Ihrem Gerät haben.
  • Ein Crosstrainer für zu Hause ist beeindruckend, wenn er möglichst viele Programme aufweist. Allerdings brauchen Sie für Ihr Training nicht viele Programme, mit sechs Stück sind Sie bereits gut beraten. Wichtiger ist, dass Sie das Gerät einfach und intuitiv bedienen können, da sonst schnell der Spaß verloren geht.
  • Zu Ihrer eigenen Sicherheit achten Sie darauf, dass Ihr ausgewählter Crosstrainer über ein TÜV- und CE-Zeichen verfügt. Fehlen diese Gütesiegel, kann es sein, dass der Crosstrainer aufgrund der Belastungen schnell Mängel zeigt, die im schlimmsten Fall mit Verletzungen beim Training enden können.

Zu Hause sinnvoll trainieren

  • Wenn ein neuer Crosstrainer zu Hause eingezogen ist, neigt man leicht dazu, die sportlichen Aktivitäten zu übertreiben. Für den Muskelaufbau und die Regeneration ist es allerdings wichtig, dass Erholungspausen eingelegt werden.
  • Hilfreich ist es daher, wenn Sie nur jeden zweiten Tag an Ihrem Crosstrainer trainieren. Zumindest sollte aber pro Woche ein Erholungstag eingeschoben werden.
  • Um das Herz nicht übermäßig zu belasten, sollten Sie Ihren Puls während des Sports überprüfen. Besonders gut geeignet sind Pulsmesser, die über einen Gurt an der Brust festgemacht werden. Auch eine Pulsuhr liefert gute Ergebnisse. Pulsmesser, die am Ohr befestigt werden, sind in der Regel zu ungenau.
  • Um alle Muskeln richtig zu beanspruchen, können Sie an einem Trainingstag anstatt des Ausdauertrainings am Crosstrainer gezielt mit Übungen oder Hanteln bestimmte Muskelgruppen trainieren.
Teilen: