Alle Kategorien
Suche

Gute Buntstifte - so wählen Sie gute Qualität

Malen ist eine schöne und kreative Freizeitbeschäftigung. Es entspannt den Erwachsenen und fördert bei Kindern die Feinmotorik und regt deren Fantasie an. Um jedoch mit Spaß dabeibleiben zu können, sind gute Buntstifte mit entsprechender Qualität notwendig. Egal ob für Sie selber oder für Ihre Kinder, es gelten fast die gleichen Qualitätsmerkmale. Lesen Sie hier, woran Sie gute Qualität bei Buntstiften erkennen können.

Gute Qualität zahlt sich aus.
Gute Qualität zahlt sich aus. © Andrea_Kusajda / Pixelio

Woraus sich Buntstifte zusammensetzen

  • Die Minen von Farb- oder auch Buntstiften sind aus mehreren Inhaltsstoffen zusammengesetzt. Die Farbpigmente sorgen für die gewünschte Farbe. Bindemittel, Füllstoffe und Gleitmittel sind die übrigen Bestandteile einer Buntstiftmine.
  • Das Mischverhältnis dieser vier Komponenten ist entscheidend für den Härtegrad der Mine eines Buntstiftes. Beachten Sie, dass Sie für verschiedene Maleffekte eventuell auch verschiedene Härtegrade an Buntstiften benötigen.
  • Die Mine der Buntstifte ist zumeist in eine Holzhülle gebettet, welche rund, dreieckig oder auch mehreckig ausfallen kann.

So erkennen Sie gute Buntstifte

  1. Der Farbpigmentanteil einer Buntstiftmine sollte möglichst hoch sein, sodass beim Malen ein satter Farbabrieb auf dem Papier möglich ist. Je satter der Farbabrieb ist, desto kräftiger leuchtet die Farbe auf dem Papier. Wichtig ist zudem, dass dieser Farbabrieb bereits möglich ist, ohne großen Druck auf die Buntstiftmine auszuüben. Gerade kleine Kinderhände führen die ersten Malversuche mit wenig Druck aus. Ist das Ergebnis dann nur schwach erkennbar, verliert so mancher kleiner Künstler schnell die Lust.
  2. Gute Buntstifte erkennen Sie auch daran, dass sie beim Malen keine Schlieren hinterlassen. Diese würden an Ihren Händen haften bleiben und von diesen wieder auf das Blatt abgegeben werden. Das Ergebnis wäre eine große Schmiererei, die wohl nicht erwünscht ist.
  3. Buntstifte mit guter Qualität lassen sich auch einfach anspitzen. Die Mine darf dabei nicht brechen und das Holz weder splittern noch sich am Spitzer verhaken.
  4. Ein weiteres Kriterium, an dem Sie gute Buntstifte erkennen können, ist die Bruchfestigkeit der Mine. Bei guten Buntstiften brechen die Minen nicht so schnell, auch dann nicht, wenn die Buntstifte auf den Boden fallen, was beim Gebrauch häufig vorkommen kann. Gerade kleine Kinder sind im Umgang mit ihren Buntstiften nicht so achtsam und lassen diese schneller mal auf den Boden fallen.
  5. Wichtig ist es zudem, dass Sie mit den Buntstiften trotz eines guten Farbabriebes und daraus resultierender geringeren Härte exakt zeichnen können. Gute Buntstifte erlauben Ihnen beides, einen angenehm soften Farbabrieb und gleichzeitiges exaktes Zeichnen.
  6. Nicht zuletzt ist es noch wichtig, wie die Buntstifte in Ihrer Hand liegen. Sie sollten vom Durchmesser nicht zu dünn sein und nach Möglichkeit auch nicht rund, da Sie diese so nicht so gut fassen können. Manche guten Buntstifte haben auf der äußeren Holzschicht kleine Noppen, die einen Antirutscheffekt bewirken.
  7. Möchten Sie Buntstifte für kleine Kinder kaufen, dann sollten Sie neben den bereits erwähnten Kriterien noch auf die richtige Größe und Dicke achten. Hier sollten die Buntstifte etwas kürzer, dafür aber dicker sein, weil diese so besser in der Kinderhand liegen.

All diese Punkte machen gute Buntstifte aus. Wenn Sie beim Kauf Ihrer nächsten Buntstifte darauf achten, werden Sie viel Freude beim Malen haben.

Teilen: