Alle Kategorien
Suche

Gut einschlafen - so geht's bei Lärm

Gut einschlafen zu können, ist keine Selbstverständlichkeit. Jeder, der schon einmal eine schlaflose Nacht zugebracht hat, kann hiervon ein Lied singen. Besonders ärgerlich ist es, wenn es fremder Lärm ist, der Ihnen den Schlaf raubt. Wie Sie trotzdem einige Stunden Ihrer wohlverdienten Nachtruhe erhaschen können, erfahren Sie hier.

Es kann der Frömmste nicht in Frieden schlafen, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.
Es kann der Frömmste nicht in Frieden schlafen, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Gut einschlafen trotz Lärmbelästigung

Natürlich wäre es am einfachsten, die Lärmquelle einfach auszuschalten. Sollte dies nicht möglich sein, gilt es, die Lärmbelästigung so weit wie möglich zu reduzieren, bevor an einschlafen überhaupt zu denken ist.

  • Neben den klassischen Ohrstöpseln, die Sie in jeder gut sortierten Apotheke erhalten können, empfiehlt sich hier die Verwendung von Watte, zumal diese in fast jedem Haushalt vorhanden ist.
  • Sollten Sie weder Ohrstöpsel noch Watte zur Hand haben, können Sie sich auch mit Wattepads behelfen, wenn Sie diese leicht auseinanderziehen. Achten Sie hierbei aber unbedingt darauf, die Watte in ihrer Struktur nicht allzu sehr auseinander zu reißen, denn sonst können Sie einen großen Teil der Zeit nach dem Aufwachen damit verbringen, Wattereste aus ihren Ohren zu entfernen.
  • Eine elegante Möglichkeit, dem Lärm aus dem Weg zu gehen und sich gleichzeitig von dem Ärgernis der Lärmbelästigung abzulenken, ist es, Musik zu hören. Idealerweise verwenden Sie Kopfhörer, die Sie sich auf die geschundenen Ohren setzen können. Hier empfehlen sich vor allem sogenannte In-Ear-Kopfhörer, die direkt den Gehörgang verschließen.
  • Wenn möglich, suchen Sie so bald wie möglich einen Hörgeräteakustiker auf. Der kann Ihnen nämlich, sollte die Ruhestörung sich nicht abschalten lassen, einen Gehörschutz anpassen, der gut im Ohr sitzt, bestmögliche Lärmdämmung bietet und darüber hinaus auch noch schlafgeeignet ist.
  • Sollten alle Lärmschutzmaßnahmen nicht greifen, haben Sie noch immer die Möglichkeit, entweder den Ruhestörer zur Rede zu stellen oder aktiv Ihre Müdigkeit zu fördern, denn es ist bekannt, dass extreme Müdigkeit zu extremer Lärm-Toleranz führen kann. Besonders geeignet ist hier ein heißes Bad, in dessen Anschluss Sie eine Tasse Tee trinken können.

Wir wünschen gutes Einschlafen!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.