Alle Kategorien
Suche

Gummitwist und die Sprünge 1-10 - eine Anleitung

Wer erinnert sich nicht mit Freuden an die Kindheit zurück? Damals versüßte einem so ein einfaches Gummiband, das man dehnte, doch so einige Grundschulpausen. Doch wie waren noch gleich die Sprünge? Im Folgenden werden die Gummitwistsprünge 1-10 einfach erklärt.

Gummitwist - das allseits bekannte Kinderspiel
Gummitwist - das allseits bekannte Kinderspiel

Was Sie benötigen:

  • ca. 3-4 m langes Gummiband
  • mindestens 2 Mitspieler

Der Gummitwist ist ein Kinderspiel, bei dem man vor allem eine gute Körperbeherrschung braucht. Am besten "gummitwistet" es sich mit 3-4 Spielern.

Regeln beim Gummitwist

  • Zwei der Spieler, die sich gegenüberstehen und sich ansehen, spannen sich den Gummi um ihre Knöchel und dehnen ihn, indem sie sich rückwärts voneinander wegbewegen.
  • Der bzw. die übrigen Spieler müssen nun der Reihe nach vorgegebene Sprünge fehlerfrei hüpfen.
  • Einen Fehler begeht man, wenn man den vorgegebenen Sprung nicht einhält, also im falschen Feld landet oder einen Sprung auslässt, wenn man ein Gummi berührt, obwohl dies nicht gestattet ist, oder wenn man am Gummi hängen bleibt.
  • Falls ein Spieler dies fehlerfrei schafft, wird der Schwierigkeitsgrad erhöht, falls nicht, ist der nächste Spieler an der Reihe.
  • Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, wird nun entweder die Höhe des Gummis nach oben versetzt (man unterscheidet sechs Stellungen: Knöchel - Wade - Knie - Unterpo - Hüfte - Taille), oder aber die Breite reduziert (breit - normal - eng beisammen - nur um einen Fuß).

Die Sprünge 1-10

Eine Aneinanderreihung mehrerer Sprünge erhöht die Schwierigkeit beim Gummitwist. Viele Kinder springen die Kombination von 1-10. Im Folgenden sollen die Gummitwistsprünge 1-10 erklärt werden.

  1. Springen Sie über beide Bänder.
  2. Springen Sie in die Mitte und anschließend wieder aus der Mitte heraus.
  3. Springen Sie in die Mitte, nun machen Sie einen Grätschsprung über beide und anschließend springen Sie zur anderen Seite wieder heraus.
  4. Springen Sie so, dass Sie eine Grätsche über das weiter entfernte Band machen. Anschließend springen Sie zu dieser Seite (an der das Band ist) wieder heraus.
  5. Springen Sie wie eben, sodass Sie eine Grätsche über das weiter entfernte Band machen. Nun springen Sie zum anderen Band, sodass Sie dieses auch zwischen Ihren Beinen haben. Am Ende springen Sie zu dieser Seite (an der das Band ist) heraus.
  6. Der sechste Sprung ist mit dem fünften gleich, nur dass Sie noch einmal zum ersten Band springen und dann an dieser Seite auch wieder heraus.
  7. Springen Sie so, dass Sie auf beiden Bändern stehen.
  8. Springen Sie in die Mitte, dabei nehmen Sie mit einem Bein das Gummi von außen. Nun springen Sie mit dem Gummi nach außen (über die Seite, von der Sie nicht das Gummi gezogen haben).
  9. Wiederholen Sie den Sprung unter 8., nur mit der anderen Gummiseite.
  10. Der zehnte Sprung kann eine Kombination aus den vorhergehenden sein. Reihen Sie einfach so viele Sprünge, wie Sie wollen, aneinander, ohne natürlich zwischendurch nach außen zu springen.
Teilen: