Alle Kategorien
Suche

Gummikleidung - so nähen Sie wetterfeste Kleidung selbst

Vielleicht kennen Sie den Spruch: "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung." Mit Gummikleidung zum Selbernähen kann Ihnen schlechtes Wetter nichts mehr anhaben.

Mit Gummikleidung wetterfest verpackt
Mit Gummikleidung wetterfest verpackt

Was Sie benötigen:

  • Schnittmuster
  • Gummistoff
  • Druckknöpfe
  • Nähzubehör (Stecknadeln, Schere, Faden, Nähmaschine...)

Wetterfeste Gummikleidung nähen - so geht's

Sie benötigen ein Schnittmuster für eine Regenjacke in Ihrer Größe. Schnittmuster finden Sie z.B. in Frauenzeitschriften, Modeheften oder Stoffgeschäften.

  1. Dem Schnittmuster können Sie entnehmen, wie viel Gummistoff Sie benötigen, und was Sie sonst noch brauchen, z.B. Druckknöpfe oder eine Kordel für die Kapuze.
  2. Legen Sie das Schnittmuster auf Ihren Gummistoff und schneiden Sie die einzelnen Teile für Ihre Gummikleidung zu. Denken Sie daran, rundum ein bis zwei Zentimeter für Nahtzugaben zuzugeben.
  3. Sie haben nun ein Rückenteil, zwei Vorderteile, zwei Ärmel und wahrscheinlich zwei Teile für die Kapuze zugeschnitten.
  4. Legen Sie ein Vorderteil und das Rückenteil rechts auf rechts an der Seitennaht aufeinander, fixieren Sie die Teile mit Stecknadeln und nähen Sie die Teile mit der Nähmaschine zusammen. Lassen Sie dabei die Ärmellöcher frei.
  5. Dann nähen Sie das zweite Vorderteil an das Rückenteil an. Nähen Sie anschließend das Rückenteil und die Vorderteile an den Schulternähten zusammen.
  6. Nähen Sie die Naht eines Ärmels zusammen und setzen Sie den Ärmel in das Ärmelloch ein. Dann wiederholen Sie die Prozedur mit dem zweiten Ärmel.
  7. Nähen Sie die beiden Teile der Kapuze zusammen und die Kapuze am Halsausschnitt fest.
  8. Versäubern Sie die Säume Ihrer Regenjacke.
  9. Zum Schluss nähen Sie noch verdeckte Druckknöpfe in die Regenjacke und fertig ist Ihre neue wetterfeste Gummikleidung.

Das sollten Sie beachten

  • Gummikleidung ist normalerweise ungefüttert. Deshalb sieht man innen die Nähte. Außerdem ist Gummikleidung auch nicht warm. Nähen Sie sich das entsprechende Teil ein bis zwei Nummern größer als Ihre normale Größe, damit Sie darunter warme Kleidung anziehen können.
  • Nähen Sie innen in die Gummikleidung Taschen. Schneiden Sie dazu einfach ein Viereck in gewünschter Größe aus Gummistoff aus und nähen Sie es innen fest.
  • Noch wetterfester wird Ihr Kleidungsstück, wenn Sie in Kapuze, Bund und Ärmel eine Kordel einziehen.
Teilen: