Alle Kategorien
Suche

Gummibärchen ohne Gelatine selber machen - so klappt's

Gummibärchen ohne Gelatine selber machen - so klappt's2:30
Video von Daniela Born2:30

Sie möchten Gummibärchen ohne Gelatine selbermachen, wissen aber nicht, welche vegetarischen Ersatzmöglichkeiten es gibt? Hier erfahren Sie, wie's geht.

Was Sie benötigen:

  • 3 TL Agar-Agar
  • 1/4 l Wasser
  • 1/4 l Zitronensaft
  • 1 - 2 TL Akazienhonig
  • 1 Pkg. Speisestärke
  • 1 Zahnstocher
  • 1 Gummibärchen
  • 2 EL Speiseöl

Gummibärchen sind allseits beliebt und man kann sie sogar selber machen. Normalerweise wird dazu Gelatine verwendet, aber Sie können diese süße Nascherei auch ohne tierische Zusätze herstellen. Mit diesem Rezept, ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl beim Ausgießen der Formen können Sie sich die verlockenden Bärchen selber zubereiten.

So gelingen die süßen Bärchen mit Agar-Agar

  1. Wenn Sie Gummibärchen ohne Gelatine zubereiten möchten, dann können Sie auf das vegetarische Agar-Agar ausweichen.
  2. Vermischen Sie das Agar-Agar zuerst mit ein wenig kaltem Wasser.
  3. Dann mischen Sie den Zitronensaft mit dem restlichen Wasser und schmecken mit Honig so weit ab, dass die Flüssigkeit nicht mehr allzu sauer schmeckt.
  4. Kochen Sie dies dann auf.
  5. Nun rühren Sie zum Selbermachen von Gummibärchen ohne Gelatine die Agar-Agar-Masse dazu und lassen dies noch einmal aufkochen.
  6. Sieben Sie dann die Speisestärke auf ein Backblech, dies sollte eine ungefähre Höhe von 1,5 Zentimetern haben und streichen Sie dies schön glatt.
  7. Nun spießen Sie das eine Gummibärchen auf den Zahnstocher und drücken damit, wie mit einem Stempel, Formen in die Speisestärke.

Jetzt füllen Sie die Gummibärchen-Masse in die Formen

  1. Am besten gelingt das Gießen der Gummibärchen ohne Gelatine, indem Sie einen kleinen Plastiktrichter nehmen.
  2. Spülen Sie diesen gut mit heißem Wasser aus, damit er sehr warm wird, dies erleichtert das Gießen.
  3. Schließen Sie dann zwischen dem Füllen der einzelnen Förmchen im Speisestärke-Bett die Auslauföffnung mit Ihrem Finger.
  4. Falls die Masse der gelatinefreien Gummibärchen nicht mehr richtig fließen sollte, so wärmen Sie den Trichter beziehungsweise die Flüssigkeit nochmals wenig auf.
  5. Nach zwei Stunden sollten die Gummibärchen, die Sie ohne Gelatine zubereitet haben, ausgetrocknet sein.
  6. Sie können Sie dann mit den Fingern aus dem Stärkebett heben und etwas abklopfen.
  7. Wenn Sie ein wenig Stärke auf den Bärchen belassen, dann verhindert dies das Zusammenkleben.

Natürlich können Sie die Gummibärchenmasse, die Sie ohne Gelatine zubereitet haben, auch einfach auf ein Antihaft-Backpapier streichen und trocknen lassen sowie anschließend in Würfel schneiden. Mit ein wenig Öl bestrichen, kleben die süßen Naschereien nicht aneinander.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos