Alle Kategorien
Suche

Gulasch im Brotlaib - ein Rezept für Gäste

Gulasch im Brotlaib ist ein sehr beliebtes Rezept, um es Gästen zu servieren. Leckeres Fleisch mit Schmand und Zitrone im köstlichen Bauernbrot lädt zum Schlemmen ein.

Gulasch im Brotlaib ist lecker.
Gulasch im Brotlaib ist lecker.

Zutaten:

  • 2 kleine runde Bauernbrote
  • 1 kg gemischtes Gulasch
  • 4 Zwiebeln
  • 100 g fetter Speck
  • 0,7 l Rotwein
  • 0,5 l Orangensaft
  • 1/2 TL Thymian
  • 1 Becher Schmand
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl
  • 4 Zitronen
  • 2 Esslöffel Speisestärke
  • 200 ml Wasser

Gulasch im Brotlaib herzhaft zubereiten

Wenn Sie Gäste erwarten, dann möchten Sie Ihnen etwas Besonderes bieten, aber trotzdem nicht unnötig viel Arbeit haben? Dann ist dieses Gulaschrezept für 4 Personen das richtige für Sie. Leckeres Gulasch, serviert in einem Brotlaib ist lecker und macht optisch was her.

  1. Zuerst erhitzen Sie etwas Öl in einer beschichteten Pfanne und braten das Gulasch rundherum gut an. Es muss wirklich schön braun rundherum sein. Füllen Sie nun das Gulasch in einen Topf um.
  2. Würfeln Sie den Speck und lassen Sie ihn in der Pfanne aus, bis er glasig ist. Jetzt schneiden Sie die Zwiebeln in dicke Ringe und braten Sie in dem Speck gut an. Wenn die Zwiebeln leicht braun werden, sind sie genau richtig.
  3. Gießen Sie 0,2 l Rotwein (das ist etwa eine Tasse) auf und lassen Sie die Mischung so lange kochen, bis sich die Brat- und Röstrückstände vollständig gelöst haben. Diese Flüssigkeit mit dem Speck und den Zwiebeln geben Sie nun mit zu dem Gulasch in den Topf. Füllen Sie den restlichen Rotwein und den Orangensaft auf und bringen Sie das Fleisch zum Kochen. Sobald es kocht, drehen Sie es auf eine niedrige Temperaturstufe. Geben Sie den Thymian, den Pfeffer und das Salz hinzu und lassen Sie das Fleisch circa 1,5 Stunden bei geschlossenem Deckel schmoren.
  4. Ist das Gulasch gar, verrühren Sie die Speisestärke mit 200 ml kaltem Wasser, so dass sie sich komplett auflöst. Rühren Sie die Stärke in das Gulasch und lassen Sie es noch einmal kurz aufkochen, so erhält die Soße eine gute Bindung.
  5. Halbieren und höhlen Sie die Brotlaibe aus, so dass sie wie kleine Schüsseln aussehen und schneiden Sie die Zitronen in dicke Scheiben. Rühren Sie den Schmand unter den Gulasch und probieren Sie noch einmal, ob er auch gut genug gewürzt ist. Noch haben Sie die Chance zum Nachwürzen.
  6. Ist das alles in Ordnung, dann bitten Sie schon einmal Ihre Gäste zu Tisch. Füllen Sie den Gulasch in die ausgehöhlten Brotlaibe und garnieren Sie jeden davon mit den Scheiben einer Zitrone. Servieren Sie den Brotlaib in einem tiefen Teller, damit nichts umkippen kann.
Teilen: