Alle Kategorien
Suche

GTA San Andreas: Auflösung ändern - so gelingt es

Mit GTA San Andreas stellt Rockstar Games ein beliebtes Spiel bereit, dass bis heute, trotz des wachsenden Alters, viele Menschen anspricht. Will man die einzelnen Darstellungen in hoher Qualität genießen, muss man jedoch oft die Auflösung ändern - ein simpler Eingriff, der wenig Zeit fordert.

Videospiele in hoher Qualität nutzen
Videospiele in hoher Qualität nutzen

Die Auflösung in GTA anpassen

  1. Starten Sie GTA San Andreas und warten Sie, bis das Spiel komplett geladen wurde. Um Zeit zu sparen, können Sie per Klicks die einzelnen Kurzfilme überspringen.
  2. Wählen Sie dann im Menü den Eintrag "Optionen" aus und wechseln von dort zu "Anzeigen-Setup". Erhalten sollten Sie hier eine Übersicht, die es Ihnen erlaubt, die Darstellung zu ändern. Doch die Auflösung ist weiterhin unerreichbar.
  3. Um diese zu finden, wählen Sie unten den Eintrag "Erweiterte Optionen" aus. Sehen sollten Sie unten nun auch schon einen Punkt, der Ihnen das Anpassen der Pixelzahl möglich macht.
  4. Wählen Sie den Punkt einfach aus und passen Sie ihn per Pfeiltasten an. Lassen Sie dabei die neuen Werte immer testen, um zu sehen, ob Ihr System mit den höheren Ansprüchen weiterhin gut zurechtkommt.

San Andreas nach Bedarf ändern

  • Sie haben beim Ändern der Auflösung den Grafikbereich kennengelernt. Dieser gibt Ihnen die Möglichkeit, neben den Pixeln zahlreiche weitere Bereiche anzupassen.
  • Nutzen Sie die vorhandenen Werte, um GTA San Andreas so spielen zu können, wie es zu Ihren Wünschen passt. Wechseln Sie dabei die Einträge "Qualität der FX", "Frame Limiter", "Anti Aliasing", "Legende", "Radar-Modus" und Ähnliche, um ein optimales Spielerlebnis zu erhalten.
  • Sie werden feststellen, dass manche Veränderungen Ihr System stark belasten werden. Der Lüfter wird hochfahren, sonst flüssige Abläufe geraten ins Stocken. Ist das bei Ihnen der Fall, so verzichten Sie auf einige Änderungen und minimieren Sie die Ansprüche. So können Sie erreichen, dass das Spiel wieder flüssig genutzt werden kann und auch bei komplexeren Szenen, bei denen mehrere Personen und Fahrzeuge involviert sind, weiterhin normal läuft.
Teilen: