Alle Kategorien
Suche

Grundschullehrerstudium - so bewältigen Sie es erfolgreich

Um Lehrer an einer Grundschule zu werden, müssen Sie ein Grundschullehrerstudium absolvieren. Als Voraussetzung benötigen Sie dafür eine Hochschulreife, die entweder einer allgemeinen oder fachgebundenen Ausbildung entsprechen darf. Die Ausbildung der Grundschullehrer ist durch Gesetze und Prüfungsordnungen geregelt. In der Regel absolvieren Sie den Master of Education und einem 1 ½ jährigen Vorbereitungsdienst mit abschließender Staatsprüfung. Wenn Sie Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben, kann das durchaus der passende Beruf für Sie sein.

Grundschullehrer/in ist eigentlich ein schöner Beruf.
Grundschullehrer/in ist eigentlich ein schöner Beruf.

Das Grundschullehrerstudium fordert Ihre ganze Aufmerksamkeit

  • Als Grundschullehrer/in sollten Sie die Fähigkeit haben, junge Menschen begeistern zu können, mit dem Ziel, deren Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und zu unterstützen. Neben dem Vermitteln von Wissen sind Sie als Grundschullehrer/in maßgeblich an der Interessenbildung und Entwicklung der Lernbereitschaft Ihrer Schüler beteiligt. Aus diesem Grunde wird Ihnen im Grundschullehrerstudium neben der grundlegenden Ausbildung auch das Interesse abverlangt, Ihr persönliches Profil ständig zu erweitern.
  • Neben fachlichen Qualifikationen wird Ihnen das Grundschullehrerstudium abverlangen, Ihre sozialen, kommunikativen und organisatorischen Kompetenzen immer wieder neu zu überdenken und weiterzuentwickeln. Nicht außer Acht zu lassen ist auch die Forderung, gruppenorientiert, selbstständig und reflektiert arbeiten und lernen zu können. Wenn Sie sich dem allen gewachsen fühlen, sollten Sie in das Grundschullehrerstudium starten.

Erkundigen Sie sich nach den Zulassungsbedingungen

  • Um Grundschullehrer/in in verschiedenen Fachrichtungen werden zu können, setzt das Grundschullehrerstudium einige Sachverhalte voraus. So wird z. B. eine Eignungsprüfung für die Fächer Kunst, Musik und Sport verlangt. Zum Teil können für Fächer wie z. B. Mathematik zusätzliche, fachspezifische Kenntnisse verlangt werden, die ggf. an den Hochschulen belegt werden können.
  • In den Bereichen "Sonderpädagogik" wird Ihnen empfohlen werden, zunächst ein Informationspraktikum zu absolvieren. In jedem Fall werden Sie im Grundschullehrerstudium bestimmte Praxiselemente nachweisen müssen, wie z. B. ein einmonatiges Praktikum zur Orientierung und ein Berufsfeldpraktikum während des Bachelorstudiums. Im Masterstudium erfolgt ein Praxissemester, das fünf Monate dauern wird. Zuzüglich verlangt Ihnen das Grundschullehrerstudium ein Eignungspraktikum über zwanzig Praxistage ab.
  • Da nicht alle Studiengänge an allen Hochschulen angeboten werden, sollten Sie sich an die örtliche Studienberatung wenden, um für das von Ihnen gewählte Lehramt den passenden Studienplatz finden zu können. Sie können ein Grundschullehrerstudium im Sommersemester, also April, oder Wintersemester, d. h. im Oktober, beginnen. Zum Teil haben sich einige Hochschulen für bestimmte Studiengänge auf den Studienbeginn im Wintersemester festgelegt. Um diesbezüglich nähere Informationen zu erhalten, sollten Sie sich ebenfalls an die örtliche Studienberatung wenden.

Die Studienberatung hilft Ihnen weiter

  • Abgekürzt nennt sich die Studienberatung ZSB, was für Zentrale Studienberatung steht. Hier finden alle Studieninteressenten wie auch Studierende fachliche Beratung in allen Fragen, die das Studium betreffen. Die Beratung erfolgt im persönlichen Gespräch und orientiert sich an den für Sie relevanten Fragen, wie z. B. Entscheidungshilfe, Informationen zu den Hochschulen, Aufnahme usw.
  • Sollten Sie sich über spezielle Studienfächer, deren Aufbau und Inhalt informieren wollen, wären die jeweiligen Fachstudienberatungen zuständig, die in der Regel an den Hochschulen durch die Dozenten angeboten werden. 
  • Auch bereits Studierende bieten eine Beratung an, um konkrete Fragen zu den entsprechenden Studienfächern, der jeweiligen Hochschule zu beantworten. In diesem Fall sollten Sie an der Hochschule nach der studentischen Studienberatung fragen.
Teilen: