Alle Kategorien
Suche

Grundschullehrer - Voraussetzungen für den Beruf

Um den Beruf des Grundschullehrers ausüben zu können, ist eine wichtige Voraussetzung natürlich, mit Kindern arbeiten und sich auf ihre Bedürfnisse einstellen zu wollen.

Grundschullehrer brauchen viel Geduld.
Grundschullehrer brauchen viel Geduld.

Grundschullehrer werden - Hinweise zu allgemeinen Voraussetzungen

Das Tätigkeitsfeld eines Grundschullehrers sieht vor, Grundschulkindern von der ersten bis vierten Klasse Unterricht zu erteilen. Wenn Sie diesen Beruf ergreifen möchten, werden Sie vermutlich anschließend an einer staatlichen Grundschule arbeiten. Hier einige Hinweise zu den Voraussetzungen, die Sie dafür mitbringen müssen:

  • Seien Sie sich dessen bewusst, dass Ziel Ihrer Arbeit ist, die Kinder so gut wie möglich auf den Übertritt in weiterführende Schulen vorzubereiten. Das bedeutet, dass Sie das vorgegebene Pensum an Stoff mit den quirligen Kleinen durcharbeiten müssen. Dies fordert gutes Organisationstalent und eine gewisse Stressresistenz. Außerdem ist es hilfreich, wenn Sie über qualifizierte Möglichkeiten verfügen, die Energie der Kinder zu kanalisieren und zu lenken.
  • Andererseits ist es wichtig, auf die individuellen Anlagen und Möglichkeiten der Kinder eingehen zu können, damit alle die gleichen Chancen erhalten. Überlegen Sie, inwieweit Ihre Fähigkeit ausgebildet ist, mit jeder kindlichen Wesensart zurechtzukommen und - auch in schwierigen Situationen - Kontakt aufzunehmen und zu halten.
  • Der Unterricht an Grundschulen erfolgt meist fächerübergreifend, d. h., der Klassenlehrer ist für die Stoffvermittlung in gleich mehreren unterschiedlichen Bereichen zuständig. Prüfen Sie, ob alle Fächer Sie gleichermaßen interessieren und Sie auf Dauer motiviert sind, auf diese Weise zu unterrichten.

In der Grundschule unterrichten - fachliche Voraussetzungen

  • Die Anstellung an einer staatlichen Grundschule in Deutschland erfordert als zwingende Voraussetzungen, dass Sie ein Studium an einer Universität absolvieren sowie ein anschließendes Referendariat leisten, das zwei Jahre währt.
  • Damit Sie als Grundschullehrer mit den Kindern auch in erzieherischem Sinne angemessen umgehen können, ist es nur natürlich, dass ein Schwerpunkt Ihrer Ausbildung auf dem Fach Pädagogik liegt.
  • Eine weitere wichtige Voraussetzung, die Sie mitbringen müssen, ist die Fähigkeit, Inhalte dem Alter der Kinder entsprechend aufbereiten und erklären zu können.
Teilen: