Alle Kategorien
Suche

Grundriss zeichnen - so machen Sie es richtig

Grundriss zeichnen - so machen Sie es richtig2:00
Video von Linda Erbstößer2:00

Grundrisse brauchen Sie für alles mögliche – eine neue Garten- oder Beetanlage, die Umgestaltung Ihres Balkons oder das Einrichten einer neuen Wohnung. Aber wie können Sie Grundrisse richtig zeichnen?

Was Sie benötigen:

  • Zollstock
  • Lineal
  • kariertes Papier 5 x 5 mm (Standardpapier)
  • Zuerst zeichnen Sie eine grobe Skizze des Raumes oder Geländes, so dass Sie dort Messungen eintragen können. Machen Sie sie groß genug! Sie können bei komplizierteren Grundrissen ruhig ein Din A 3 Papier benutzen.
  • Dann messen Sie mit einem Zollstock am besten im Uhrzeigersinn alle Längen. Dabei tragen Sie auch wesentliche Bestandteile wie Türen (inklusive Öffnungsrichtung), Stufen, Fenster, bei einem Garten Gewässer, Bäume, Beete ein. Winkel messen Sie mit einem Geodreieck.
  • Überprüfen Sie nun Ihre Messungen auf Stimmigkeit und machen mindestens eine Kontrollmessung. Dann wählen Sie den geeigneten Maßstab. Beliebt ist 1 cm:100, da entspricht also 1 cm auf dem Papier 1 m in Wirklichkeit.
  • Nun übertragen Sie alle Messungen in Ihrem Maßstab auf das Papier. Eine 10 m lange Wand ist also auf dem Papier 10 cm lang, eine Tür in 80 cm Breite wird auf dem Papier 8 mm breit etc.
  • Sie sollten bei Räumen auch Steckdosen, Antennenbuchsen oder Netzwerkstecker, Schalter und Wasseranschlüsse berücksichtigen. Und feste Einrichtungen wie eine vorhandene Einbauküche und eine Badewanne. Bei Gärten sind Steigungen auch wichtig, auch Verschattungen, und natürlich Gartenhütten.
  • Dazu können Sie bewegliche Teile einzeichnen, Sofas, Schubkarren etc. Achten Sie beim Grundriss am besten auf eine richtige Ausrichtung nach der Himmelsrichtung. Das können Sie aber auch später nachholen. Norden liegt in Zeichnungen immer oben, Süden demnach unten, Westen links, Osten rechts. Viel Erfolg!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos