Alle Kategorien
Suche

Grünspan beseitigen - so gehen Sie vor

Durch Witterung und Alter entwickelt sich Grünspan auf Metallen oder Holz. Wie Sie diesen beseitigen, zeigt Ihnen folgende Anleitung.

So schnell beseitigen Sie Grünspan.
So schnell beseitigen Sie Grünspan.

Was Sie benötigen:

  • Grünspan auf Kuper:
  • Essig
  • Tuch
  • Bürste
  • Flamme
  • Grünspan auf Holz:
  • Harter Besen
  • Schmierseife
  • Hochdruckreiniger
  • Wasser + Soda

So beseitigen Sie Grünspan im Handumdrehen

Gerade Kupfer und Holz sind oft vom im Volksmund fälschlicherweise bezeichneten Grünspan befallen. Durch Witterung und auch durch das Alter von verschiedenen Oberflächen setzt sich ein grüner Belag ab, den Sie kinderleicht beseitigen können. Gewusst wie strahlen Metalloberflächen und Holz bald wieder wie neu.

  • Grünspan auf Metallen kann ganz einfach mit etwas Essig entfernt werden. Putzen Sie die Gegenstände mit einem in Essig getränkten Tuch so lange, bis der Grünspan verschwindet. Bei starker Verschmutzung sollten Sie den Essig einige Zeit einwirken lassen oder die zu reinigenden Teile direkt in einen Eimer voll warmem Essigwasser geben. 
  • Weniger empfindliche Gegenstände können über eine Flamme erhitzt werden und danach mit einer Bürste geschrubbt werden. Den Grünspan können Sie durch das Bürsten ganz einfach beseitigen.
  • Finden Sie Grünspan auf Holz vor, so können Sie ihn mit in Wasser gelöstem Soda und einem harten Besen abschrubben. Auch hier können Sie Essig verwenden, dieser muss allerdings sehr lange einwirken, bis der Grünspan beseitigt wird. Ebenso können Sie Schmierseife verwenden. Dies hat den netten Nebeneffekt, dass das Holz zusätzlich gepflegt wird.
  • Im Baumarkt können Sie einen speziellen Grünbelagsentferner für Holz erwerben, welcher ebenfalls Abhilfe schafft. Zudem können Sie noch einen Hochdruckreiniger benutzen, damit Sie dem Grünspan keinerlei Chance lassen.

Falls diese Mittel bei der ersten Anwendung den Grünspan nicht beseitigen, wiederholen Sie die Anwendung einfach so lange, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Mit etwas Geduld werden Ihre Metalloberflächen und auch das Holz schon bald wieder wie neu aussehen.

Teilen: