Alle Kategorien
Suche

Grünkohl würzen - mit dieser Anleitung keine Zauberei

Grünkohl würzen - mit dieser Anleitung keine Zauberei1:22
Video von Bianca Koring1:22

Grünkohl würzen ist recht einfach. Der Grünkohl gibt die Art der Würze quasi vor, denn Grünkohl ist von Natur aus schon sehr würzig. Eigentlich müssen Sie dem Braunkohl nur helfen, seine Würze zu unterstreichen.

Was Sie benötigen:

  • Grünkohl
  • Speck oder Gänseschmalz
  • Salz oder Rauchsalz
  • Zucker
  • Zwiebeln
  • Bratenfond

Grünkohl wird auch Braunkohl oder - ganz poetisch -  die ostfriesische Palme genannt und ist ein typisches Gemüse für ein Winteressen.

So geben Sie Ihrem Grünkohl den richtigen Geschmack

  • Sie haben beim Würzen von Grünkohl zwei Varianten. Sie können den Grünkohl, wie in Ostfriesland üblich, süß-pikant würzen. Sie können den Braunkohl, so wie er in Niedersachsen genannt wird, aber auch auf die dort übliche sehr pikante Art würzen.
  • Braunkohl wird der Grünkohl aber nur in einigen nördlichen Gegenden unserer Republik genannt. In vielen Gärten in Braunschweig und Umgebung wächst eine Variante des Kohls, die leicht bräunliche Blätter hat. 
  • Den echten Braunkohl, der auch unter dem Namen Langkohl gehandelt wird, sollten Sie auf jeden Fall in der eher süßlichen Variante würzen. Lassen Sie dazu etwas Zucker so lange karamellisieren, bis der Zucker hellbraun ist. Löschen Sie den Zucker dann mit etwas Fleischbrühe ab und verrühren Sie alles gut.
  • In dieser Flüssigkeit können Sie die Schwester der ostfriesischen Palme dann garen.
  • Wenn Sie den Kohl nach dem Garen mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben, dann bleibt ein dünner Film des Kochsuds an den Grünkohlblättern haften. Ihr Braunkohl hat somit eine optimale Würze.

So würzen Sie die ostfriesische Palme

  • Die Variante des Grünkohls, die sich bundesweit im Handel durchgesetzt hat, benötigt eine sehr pikante Würze.
  • Seien Sie mit Zwiebeln und mit Fett zum Würzen nicht sparsam. Grünkohl muss recht fettig zubereitet werden, damit er richtig lecker ist. Nehmen Sie Schweineschmalz oder Gänseschmalz, um die Zwiebeln zu schwitzen und den Kohl darin anziehen zu lassen. Sehr lecker sind zum Würzen für den Braunkohl auch die weißen Teile der Frühlingszwiebeln.
  • Garen Sie die ostfriesische Palme statt in einer Brühe, in einem kräftigen Bratenfond. Sie werden von dem pikanten Geschmack des Grünkohls überzeugt sein.

Sehr harmonisch ist auch die Verbindung von Grünkohl und Rauch. Würzen Sie Ihren Grünkohl mit Speck und Rauchsalz.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos