Was Sie benötigen:
  • 2 Dosen Grünkohl
  • 40 g Schmalz
  • 500 g Schweinefleisch (geräucherte Schweinebacke)
  • 1 große Zwiebel
  • Pfeffer, Piment
  • 3 Nelken
  • Salz
  • 1 EL Senf
  • Haferflocken
  • 1 kg Kartoffeln
  • 700 g Kassler
  • 10 Würste
  • 2 EL Zucker
Bild 1

So gelingt Ihnen das Kochen von Grünkohl nach Bauernart

    1. Als erstes schälen Sie bitte die Zwiebeln und schneiden Sie in Würfel. Die Schweinebacke dann in handliche Stücke schneiden.
    2. Dann geben Sie den Grünkohl mit den Gewürzen, der Zwiebel und dem Senf zusammen in einen Topf und lassen ihn ca. 1-1,5 Stunden kochen. Dabei müssen sie den Grünkohl  gelegentlich umrühren.
    3. Den fertigen Grünkohl lassen Sie dann über Nacht stehen, damit er abkühlen kann.
    4. Am nächsten Tag kochen Sie die Kartoffeln, die Sie bitte abkühlen lassen und dann abpellen. Danach werden die Kartoffeln mit etwas Speiseöl eingerieben und im Backofen kross gebacken. Sie können auch einen Teil der Kartoffeln mit Zucker bestreuen.
    5. Das Kassler wird dann im Backofen ca. 45 Minuten durchgebraten. Wenn Sie das Kassler dann aus dem Herd nehmen, trennen Sie bitte den Knochen ab und schneiden es in Scheiben.
    6. Die Kochwürste dann in den heißen Backofen legen und für etwa 10 Minuten erwärmen.
    7. Dann den Grünkohl vorsichtig erwärmen, aber bitte nicht kochen lassen.
    Bild 4

      Somit ist der Grünkohl nach Bauernart fertig und sie können es sich schmecken lassen. Wichtig ist, dass der Grünkohl mindestens einmal wieder aufgewärmt, aber nicht zum Kochen gebracht wird. Sie können auch frischen Grünkohl dazu nehmen. Dabei trennen Sie bitte die Grünkohlblätter vom Stiel, waschen den Grünkohl und kochen ihn mit Wasser. Sie können die Blätter im Ganzen kochen oder vorher in Stücke schneiden.

        Bild 1/3

        Bild 2/3

        Bild 3/3