Alle Kategorien
Suche

Grüner Schimmel in der Wohnung - so können Sie ihn beseitigen

Haben Sie festgestellt, dass sich an einer Wand in Ihrer Wohnung grüner Schimmel gebildet hat, dann sollten Sie nicht zögern und den Befall so schnell wie möglich beseitigen. Denn diese Flecken sind nicht nur unschön anzusehen, sondern sie stellen auch eine große Gefahrenquelle für die Gesundheit dar. Möchten Sie den Befall selber entfernen, dann sollten bei der Beseitigung einige Dinge grundsätzlich beachtet werden.

Grüner Schimmel in der Wohnung ist eine gesundheitliche Gefahrenquelle.
Grüner Schimmel in der Wohnung ist eine gesundheitliche Gefahrenquelle.

Was Sie benötigen:

  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Atemschutzmaske
  • Alkohol
  • Lappen
  • Brennspiritus
  • Plastikbeutel
  • Fungizid
  • Staubsauger
  • feuchtes Tuch

Grüner Schimmel - keine Seltenheit in den eigenen vier Wänden

  • Grüner Schimmel in der Wohnung ist keine Seltenheit. Ein Befall kann durch ein falsches Lüftungsverhalten, zu hohe Luftfeuchtigkeit oder Baumängel entstehen. Ursächlich für die Luftfeuchtigkeit ist Wasserdampf, der durch Kochen, Duschen und Waschen aufkommen kann.
  • Sind Flecken von Schimmelsporen an den Wänden sichtbar, dann können Sie dieses Problem mit der richtigen Vorgehensweise und Mitteln auch wieder beseitigen.

Grünen Schimmel in der Wohnung entfernen - Anleitungen

  • Bevor Sie damit beginnen, den grünen Schimmel in der Wohnung beseitigen, sind einige Dinge zu Ihrem eigenen Schutz von großer Wichtigkeit. Um zu verhindern, dass sich die Sporen auf die anderen Räume ausbreiten können, ist es wichtig, dass Sie die Türen geschlossen halten und die Fenster so weit wie möglich öffnen. Zu Ihrem eigenen Schutz sollten Sie - je nach Befall - bei der Beseitigung unbedingt Arbeits- oder Haushaltshandschuhe, eine Schutzbrille und gegebenenfalls eine Atemschutzmaske tragen. Die Maske ist in der Apotheke oder im Baumarkt erhältlich. Ratsam ist es auch, vorsorglich die in dem Raum befindlichen Möbel abzudecken oder in einem angrenzenden Raum zu deponieren.
  • Sind nur minimale Schimmelspuren in der Wohnung ersichtlich, dann reicht es oft schon aus, wenn Sie die Flecken mit einem in Alkohol getränkten Lappen entfernen. Hierfür verwenden Sie am besten 70 - 80%igen medizinischen Alkohol (Ethylalkohol), den Sie in der Apotheke oder Drogerie erhalten. Alternativ zu diesem Alkohol können Sie die Wand auch mit Brennspiritus desinfizieren. Nach getaner Arbeit ist es wichtig, dass Sie die benutzten Lappen fest verschlossen in einem Plastikbeutel im Restmüll entsorgen.
  • Auch können Sie die Wand mit einem mit einem hochalkalischen Fungizid (Grüner-Schimmel-Stopp) behandeln. Damit sich das Mittel richtig entfalten kann, sollten Sie dieses für mindestens 15 Minuten auf der Wand einwirken lassen.
  • Wirkungsvoll kann bei einem kleineren Schimmelbefall auch der Einsatz von Spülmittel sein.
  • Sollte der Befall in der Wohnung doch großflächiger als angenommen sein, dann reicht es nicht aus, dass grüner Schimmel oberflächlich beseitigt wird. Um den Befall zu stoppen, ist es wichtig, dass Sie die Ursache hierfür ergründen. Oft reicht es dabei nicht aus, nur die Tapeten zu entfernen, denn auch der Putz kann schon von den Schimmelpilzsporen besiedelt sein.
  • Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten muss der betroffene Raum gründlich gereinigt werden. Hierzu ist es erforderlich, dass Sie vorab den vorhandenen Staub mit einem Staubsauger aufnehmen und danach den Boden mit einem Tuch feucht wischen. Vorsorglich sollten Sie auch den Staubbeutel und das Tuch draußen im Müll entsorgen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.