Alle Kategorien
Suche

Grüne Klöße aus dem Erzgebirge - Originalrezept

Grüne Klöße aus dem Erzgebirge - Originalrezept2:02
Video von Lars Schmidt2:02

Original grüne Klöße aus dem Erzgebirge schmecken fantastisch. Sie werden neben einfachen Kochrezepten weitere Rezepte finden, die ein paar Verfeinerungen beinhalten. Die beiden Grundzutaten für grüne Klöße aus dem Erzgebirge sind mit gekochten und rohen Kartoffeln immer gleich.

Zutaten:

  • 5 mittlere Kartoffeln, gegart
  • 15 rohe Kartoffeln, geschält
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Salz

Grüne Klöße (in der Sprache der Einheimischen "griene Kließ" genannt) sind ein wahres erzgebirgisches Nationalgericht. Auch wenn der Ursprung im Erzgebirge liegen sollte, werden sie im Vogtland oder Thüringen nach ähnlichen Rezepten zubereitet.

Bild 0

Grüne Klöße - das Nationalausgericht aus dem Erzgebirge

  • Das Erzgebirge war über Jahrhunderte für einfaches Leben bekannt. Die raue Natur verlangte seinen Bewohnern einiges an Arbeit ab. Doch die Erträge der Bauern reichten gerade so zum Leben.
  • So wird es Sie nicht verwundern, dass man im Erzgebirge vom Vortag übrig gebliebenes Essen nicht einfach weggeworfen, sondern weiterverarbeitet hat.
  • Kartoffeln oder auch im Volksmund die "Erdäppeln" waren lange Zeit ein Hauptnahrungsmittel. Gekochte Kartoffeln vom Vortag sind daher nicht von ungefähr ein Bestandteil grüner Klöße.
Bild 3

Originalrezept - wenige Zutaten reichen für Klöße aus

Grüne Klöße aus dem Erzgebirge werden aus gekochten und rohen Kartoffeln zubereitet. Daneben benötigen Sie etwas Salz und Milch. Ein Eigelb oder auch mehr verfeinern Ihre Klöße.

  1. Kochen Sie am besten einen Tag vorher etwa fünf Kartoffeln mittlerer Größe. Es darf natürlich auch ein übrig gebliebener Rest sein.
  2. Schälen Sie circa 15 ungekochte Kartoffeln. Die rohen Kartoffeln reiben Sie mit einer Kartoffelreibe oder mit einer Küchenmaschine. Die Reibemasse geben Sie in einen Leinensack und drücken den Stärkesaft heraus.
  3. Die gekochten Kartoffeln zerdrücken Sie mithilfe einer Kartoffelquetsche.
  4. Geben Sie die beide Kartoffelteile (roh und gekocht) in eine Schüssel und kneten alles durch.
  5. Schmecken Sie den Teig mit Eigelb, Milch und Salz ab. Eigelb gibt nicht nur Geschmack, sondern auch noch eine schöne Farbe.
  6. Setzen Sie einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und bringen Sie das zum Kochen.
  7. Aus dem vermischten Teig formen Sie mit Ihren Händen Klöße. Geben Sie diese einzeln ins kochende Wasser.
  8. Jetzt muss das Ganze bei offenem Deckel etwa 20 bis 25 Minuten leicht kochen.
  9. Wenn grüne Klöße fast fertig sind, dann streben sie an die Oberfläche. Jetzt können Sie den Herd abschalten und die Klöße noch ein paar Minuten ziehen lassen. Jetzt können Sie Ihren Topf auch mit einem Deckeln versehen.

Ein Tipp zum Schluss. Kochen Sie immer etwas mehr grüne Klöße. Schneiden Sie die kalten Klöße in Scheiben und braten Sie diese am nächsten Tag mit etwas Butter in der Pfanne knusprig.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos