Alle Kategorien
Suche

Größe 152 - so kleiden Sie Ihr Kind angemessen

Kinder, die Göße 152 haben, sind meist schon etwas älter und entwickeln daher langsam einen eigenen Kleidungsstil. Mädchen tragen die Konfektionsgröße 152 durchschnittlich mit etwa 11 Jahren, Jungs hingegen sind dann schon etwas älter.

Kleiden Sie Ihr Kind richtig ein.
Kleiden Sie Ihr Kind richtig ein.

Was Sie benötigen:

  • Geduld
  • Zeit
  • Kompromissfähigkeit

So kleiden Sie Ihr Kind mit Größe 152

  • Mit 11 Jahren sind Kinder in einem Alter, in dem Sie nicht mehr Kind sein möchten und trotzdem noch zu jung sind, um als Jugendliche auftreten zu können. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Kinder bei der Kleiderwahl mitentscheiden lassen und trotzdem einen Einfluss auf den Kleidungsstil haben.
  • Bei Größe 152 sollten Sie vor allem darauf achten, dass die Kleidung nicht mehr zu kindlich wirkt. 152 ist zwar noch eine Kindergröße, allerdings fühlen sich die Kinder meist nicht mehr so beziehungsweise wollen als älter wahrgenommen werden.
  • Mit Größe 152 können die Mädchen oft auch schon Kleidung für Erwachsene in XS oder 34 anziehen. Das kommt aber ganz auf den Schnitt und die individuellen Körpermaße an. Probieren Sie es doch einfach aus, wenn Sie merken, dass Ihre Tochter die "Kinderkleidung" nicht mehr möchte.
  • Bei etwa 11-jährigen Kindern sollten Sie darauf achten, dass die Kleidung sehr gut sitzt, nicht zu klein und nicht zu groß ist. Gerade bei Kindern in diesem Alter spielen äußere Merkmale eine sehr wichtige Rolle, daher sollten Sie auf passende Kleidung Wert legen.
  • Mit Größe 152 brauchen die Kinder auch keine engen, brauchfreien Tops, knappen Röcke, weite und im Schritt hängende Jeans. Sie können Ihr Kind ruhig trendig anziehen, aber denken Sie daran, dass Ihr Kind erst etwa 11 Jahre alt ist. Im Vordergrund sollte hier - vor allem im Winter - stehen, dass Ihr Kind sich wohlfühlt und nicht friert.
  • Kaufen Sie Ihren Kindern Kleidung in guter Qualität, die modern ist, aber trotzdem vor allem den Anspruch der Bequemlichkeit erfüllt. Beispiele: Polo-Shirt, Pulli oder Jäckchen mit Reisverschluss, Jeans oder Stoffhose, Stretchkleider, etc.
  • Bei Schuhen sollten Sie neben dem Geschmack Ihrer Kinder auch auf Bequemlichkeit und Material achten. Echte Lederschuhe sind zwar teurer, dafür ist es wesentlich angenehmer und besser für die Füße.
Teilen: