Alle Kategorien
Suche

Grippeimpfung - Nebenwirkungen wirksam lindern

Die Grippeimpfung soll vor der echten Grippe schützen. Im Gegensatz zum grippalen Infekt oder zur Erkältung ist Grippe eine schwere Erkrankung, die im Extremfall tödlich verlaufen kann. Fast jedes Jahr wird zur Grippeimpfung gegen ein neues, gefährliches Grippevirus aufgerufen. Wegen der möglicherweise auftretenden Nebenwirkungen ist die Grippeimpfung jedoch umstritten.

Nebenwirkungen der Grippeimpfung können Sie lindern.
Nebenwirkungen der Grippeimpfung können Sie lindern.

Was Sie benötigen:

  • Bachblüten Rescue Creme
  • Vitamin C
  • Ingwertee

Was Sie über die Grippeimpfung wissen sollten

Die echte Grippe ist eine schwere Krankheit, die plötzlich mit hohem Fieber, Schüttelfrost, Husten und Kopf- und Gliederschmerzen beginnt und tödlich verlaufen kann. Gegen sie können Sie sich impfen lassen.

  • Die Grippeimpfung wirkt nur gegen die Grippe, nicht gegen die normale Erkältung, die umgangssprachlich auch als Grippe bezeichnet wird.
  • Wenn Sie über 60 Jahre alt sind oder im Gesundheitswesen arbeiten, gehören Sie zu dem Personenkreis, für den eine Grippeimpfung empfohlen wird.
  • Der Impfstoff der Grippeimpfung wird mithilfe von bebrüteten Hühnereiern hergestellt und kann daher Hühnereiweiß enthalten. Wenn Sie eine Allergie gegen Hühnereiweiß haben sollten, ist die Grippeimpfung nicht für Sie geeignet. Als Nebenwirkung könnte hier ein lebensbedrohlicher anaphylaktischer Schock auftreten. Für Hühnereiweißallergiker wird an der Entwicklung eines Impfstoffs ohne Hühnereiweiß gearbeitet.
  • Das Grippevirus verändert sich sehr schnell. Darum wird empfohlen, dass Sie jedes Jahr im Herbst eine Grippeimpfung gegen die aktuelle Variante des Grippevirus durchführen lassen.

Welche Nebenwirkungen auftreten können

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie nach einer Grippeimpfung Nebenwirkungen spüren, liegt bei ungefähr 13%.

  • Es könnte sein, dass sich an der Einstichstelle der Grippeimpfung Nebenwirkungen in Form von Rötung, Schwellung und Schmerzen entwickeln, die 1 bis 3 Tage anhalten können. Dagegen hilft das Eincremen der Einstichstelle mit der Bachblüten Rescue Creme. 
  • Nach einer Grippeimpfung könnten Sie auch allgemeine Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Fieber bekommen. Diese Nebenwirkungen können Sie lindern, indem Sie viel trinken, viel schlafen und hohe Dosen Vitamin C einnehmen. Besonders gut ist Ingwertee. Schneiden Sie dafür ein Stück frischen Ingwer in Scheiben und gießen Sie kochendes Wasser auf. Lassen Sie das Ganze 15 Minuten abgedeckt ziehen - fertig! 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.