Alle Kategorien
Suche

Grillspieß vegetarisch - ein leckeres Rezept

Sommerzeit ist Grillsaison. Leckere Grillspieße kommen da auf den Rost, und mit den hier vorgestellten Gemüsespießen wird es auch für Vegetarier ein Hochgenuß.

Gemüse eignet sich hervorragend zum Grillen.
Gemüse eignet sich hervorragend zum Grillen.

Zutaten:

  • Für 4 Spieße:
  • 12 große Champignons, in Braun oder Weiß
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL italienische Kräutermischung
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 EL Wasser
  • Holzspieße

Fleischspieße kennt jeder, und fast jeder liebt sie. Fleisch, zusammen mit Gemüse und einer leckeren Marinade aufgespießt, ist seit jeher ein Klassiker bei den Grillgerichten. In diesem Rezept finden Sie eine vegetarische Version der Grillspieße, ganz ohne Fleisch, aber nicht weniger lecker. Probieren Sie es aus und variieren Sie mit Gemüse ganz nach Ihrem Geschmack.

Grillspieß - der Klassiker als Gemüsevariante

  1. Zuerst putzen Sie die Champions und waschen das Gemüse gründlich.
  2. Schneiden Sie die Zwiebel und Paprika in große Stücke, die Aubergine in nicht zu dünne Scheiben.
  3. Spießen Sie jetzt abwechseln Paprika, Zwiebel, Aubergine und Champignon auf die Holzstäbchen auf. Drei große Paprika sollten pro Grillspieß verwendet werden. Paprika, Aubergine und Zwiebeln verwenden Sie nach Geschmack.
  4. Aus 2 EL Olivenöl, 1 TL Zitronensaft, 3 EL Wasser und 2 EL gemischten, italienischen Kräutern stellen Sie eine Marinade her. Sie können gerne frische Kräuter verwenden, aber eine Kräutermischung aus der Tiefkühltruhe ist genauso gut. 
  5. Am besten bereiten Sie die Gemüsespieße einige Stunden vorher vor, dann können Sie sie in der Marinade einlegen. Bitte in einem gut verschließbaren Behälter marinieren, damit das Gemüse schön frisch bleibt. 
  6. Falls Sie die Grillspieße spontan benötigen, streichen Sie sie einfach mit der Marinade ein und legen Sie gleich auf den Grill. Das schmeckt auch lecker, aber eben nicht ganz so kräuterintensiv.
  7. Die Spieße sollten auf dem Grill nicht zu nah an der Kohle gegart werden, lieber ein Stück nach oben setzten. Gerade Paprika und Zwiebel brennen sonst sehr schnell an, noch bevor die Champignons gar sind.
  8. Zu den Spießen schmeckt frisches Baguette und ein Dipp aus Quark und frischen Kräutern.

Das Gute bei Grillspießen ist, dass man sie jedes Mal neu kreieren kann. Nehmen Sie beim nächsten Mal einfach andere Gemüsesorten, oder experimentieren Sie bei der Kräutermischung für die Marinade. Die Gemüsespieße werden so jedes Mal anders schmecken. So kommt auch bei Vegetariern keine Langeweile auf. Guten Appetit!

Teilen: